https://www.faz.net/-gzg-9m8w9

FAZ.NET-Hauptwache : Abschied, Neubeginn, Wartestand

Hannelore Elsner ist tot. Dieses Bild zeigt sie 1970. Bild: dpa

Die Frankfurter FDP freut sich über Zuwachs. Anders in der Finanzbranche: Dort wartet man auf Banker aus London. Das und was sonst noch wichtig ist in der Region, steht in unserem Newsletter FAZ.NET-Hauptwache.

          Guten Morgen!

          Manfred Köhler

          Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Hannelore Elsner ist tot. Die Frankfurter Schauspielerin starb am Ostersonntag im Alter von 76 Jahren in München, wo Mitte März die Dreharbeiten zu einem neuen Film begonnen hatten. Michael Hierholzer würdigt heute in der Rhein-Main-Zeitung die wohl bekannteste Schauspielerin der Mainmetropole, die über viele Jahre Glanz in die nüchterne Bankenstadt gebracht hatte.

          Die FDP hat wieder Aufwind, jedenfalls in Frankfurt. Inzwischen zählt der Kreisverband mehr als 1000 Mitglieder. Dazu muss man wissen, dass es vor gerade einmal drei Jahren keine 700 waren. Ein Erfolg, der auf guten Gründen basiert, wie Tobias Rösmann heute in seinem Kommentar schreibt. Nicht zuletzt liegt es daran, dass die Frankfurter Parteiführung geschickt agiert. Details zum Neubeginn der Freien Demokraten und den Ursachen dafür heute in der Rhein-Main-Zeitung.

          Wenn sich der Brexit immer weiter in die Zukunft verschiebt, ist es nicht falsch, einmal Zwischenbilanz zu ziehen. Was ist eigentlich aus der Hoffnung geworden, Tausende Banker würden von London nach Frankfurt umziehen? Daniel Schleidt hat sich umgehört. Sein Fazit: Die Brexit-Banker lassen sich Zeit, wir müssen länger warten als gedacht. Die ausführliche Analyse heute ebenfalls in der Rhein-Main-Zeitung.

          Und außerdem macht die andauernde Trockenheit der Vegetation zunehmend zu schaffen +++ sind in Neu-Isenburg gleich fünf Autos auf einmal abgebrannt, der Schaden beträgt 150.000 Euro +++ erscheint heute das regionale Wirtschaftsmagazin „Metropol“ mit einer Titelgeschichte über das Unternehmen Werner & Mertz in Mainz, das sich bemüht, möglichst ökologische Putzmittel herzustellen, Details unter www.faz-metropol.de.

          Einen angenehmen Tag wünscht Ihnen

          Ihr Manfred Köhler

          Wetter

          Der Tag beginnt mit einigen Wolken. Dann kommt aber öfter die Sonne heraus. Abends zieht es von Südwesten erneut zu. Bis 26 Grad. Nachts Schauer und Gewitter bei zwölf Grad.

          Geburtstag haben heute Christian Kirk, Vorstandsvorsitzender der Medien Gruppe Kirk AG, Darmstadt (56); Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bank AG, Frankfurt (49); Karsten Storck, Domkapellmeister in Mainz (46).

          Weitere Themen

          Abwarten, Experimentieren, Raushängen

          FAZ.NET-Hauptwache : Abwarten, Experimentieren, Raushängen

          Diesel-Fahrverbote und Wohnungsnot bestimmen das Stadtgemurmel in Frankfurt, und große Unternehmen schwenken die Regenbogenfahne beim Christopher Street Day. Was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, lesen Sie in der FAZ.NET-Hauptwache.

          Topmeldungen

          FAZ Plus Artikel: Erstes Zeitungsinterview : AKK stellt sich vor ihre Soldaten: „Kein Generalverdacht“

          In ihrem ersten Zeitungsinterview als Verteidigungsministerin spricht Annegret Kramp-Karrenbauer über ihr Verhältnis zum Militär, über das Vermächtnis der Männer des 20. Juli und über den Lieblingspulli ihrer Teenagerzeit. Auch in kritischen Zeiten werde die Truppe ihr Vertrauen genießen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.