https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/f-a-z-leser-helfen-1/
Match vor den Müllbergen: Durch die Ayiera-Initiative sollen Jugendliche durch Bildung und Sport einen Weg aus dem Slum, fort von der Deponie finden, die hinter dem Bolzplatz in den Himmel ragt.

F.A.Z.-Leser helfen : Wie ein Slumbewohner in Nairobi Jugendlichen hilft

Hamilton Ayiera hat auf der größten Müllkippe von Nairobi Abfall gesammelt, bis er es rausschaffte. Doch er kehrte seinem Slum nicht den Rücken. Heute unterstützt er dort Tausende Jugendliche – und die German Doctors.
Vielseitig und humorvoll: die Figuren von Illustratorin Barbara Jung

F.A.Z.-Sonntagsgeschichten : Freunde ohne Wenn und Aber

Adelheid ist die jüngste von vier Schwestern und kann, so denkt sie, nichts besonders gut. Welche Stärken sie dennoch in sich trägt, verrät Autorin Sabine Ludwig am 4. Dezember bei den F.A.Z-Sonntagsgeschichten.

: Eine Geschichte, die die Leser schreiben

Seit vielen Jahren bittet die Rhein-Main-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung stets im Herbst um Spenden zugunsten wohltätiger Organisationen – im Rhein-Main-Gebiet und in der Welt. Sorgfältig sucht die Redaktion Vereinigungen aus dem Rhein-Main-Gebiet aus, die Menschen helfen wollen, dies aber mit eigenen Mitteln nicht zureichend können. Viele Millionen Euro sind auf diese Weise inzwischen zusammengekommen. Es ist eine Erfolgsgeschichte, die die Leser der F.A.Z. geschrieben haben.
Svitlana Sements ist mit Tochter Anastasia vor dem Krieg aus Kiew geflohen.

F.A.Z-Leser helfen : In Sicherheit, aber in schwieriger Lage

Auf der Flucht vor dem Krieg ist eine ukrainische Mutter mit ihrem schwerkranken Kind nahe Frankfurt in einem kleinen Hotelzimmer untergekommen. Im Alltag muss improvisiert werden, viele Menschen helfen. Der Winter könnte dennoch hart werden.

F.A.Z.-Leser helfen : Mit Reis und Bohnen gegen den Hunger

Beine dünn wie Zweige, Rücken krumm von der Rachitis: In Kenias Slums hungern Tausende Menschen. Dürre und steigende Preise durch Krieg und Corona haben die Situation noch verschlimmert. Die „German Doctors“ wollen helfen.
Stiftung F.A.Z.-Leser helfen

Jetzt einfach, schnell und sicher online spenden mit PayPal

Seite 4/4

  • Einsatz für Straßenkinder: Lehrer Andriy Karpeko und die Aktivistin Olena Rozvadovska

    F.A.Z.-Leser helfen : Wenn es dunkel wird, beginnt der Krieg

    Olena Rozvadovska setzt sich in der Ukraine für die Kinder des Krieges ein und hat dafür ihr sicheres Leben zurückgelassen. Ein Entschluss, für den sie sich rechtfertigen muss.
  • Vom Leben auf der Straße geprägt: Der 15 Jahre junge Roman im Kinderheim „Our kids“ in Kiew

    F.A.Z.-Leser helfen : Der gefallene Held vom Majdan

    Familie war für Roman lange Zeit nur ein Wort ohne Bedeutung. Mit zwölf Jahren riss er von zu Hause aus, hauste auf der Straße. Im Kinderheim „Our Kids“ muss er mühsam lernen, Kind zu sein.
  • Kümmern sich in Frankfurt um Kinder aus schwierigen Verhältnissen: Daniel Schröder und Julia Hildebrandt von der Arche

    Kommentar : Gegen schlechten Rat, für Straßenkinder

    In der Ukraine gibt es Zehntausende Straßenkinder. „Our Kids“ in Kiew kümmert sich um solche Kinder - in Frankfurt hilft die Arche Mädchen und Jungen aus schwierigen Verhältnissen. Beide Initiativen will „F.A.Z.-Leser helfen“ unterstützen.
  • Anleitung: Monika Überla im Kreise von Schützlingen im Ausbildungsrestaurant „Startorante“

    F.A.Z.-Leser helfen : Sprache lernen im Berufsalltag

    Im Programm „Faberis“ lernen Ausbilder, wie sie Flüchtlingen Deutsch für den Berufsalltag beibringen können. Für das Projekt haben die F.A.Z.-Leser im vergangenen Jahr gespendet. Die ersten 34 Ausbilder haben den Kurs jetzt absolviert.
  • Bereit, die Chance zu ergreifen: Für die Schülerinnen der Presbyterian Senior High School in Tamale im Norden Ghanas soll ein Wohnheim gebaut werden.

    F.A.Z.-Leser helfen : Wie Brüder und Schwestern

    Der Glaube prägt das Leben im nördlichen Ghana, auch an der Presbyterian Senior High School. Die christliche Schule ist gerade bei muslimischen Familien sehr angesehen.
  • Deutsche Gründlichkeit: Ausbildungsmeister Andreas Leyendecker schult einen jungen Flüchtling im Berufs- und Technologiezentrum in Frankfurt.

    Handwerkskammer : Der Meister als Integrationshelfer

    Die Handwerkskammer will Flüchtlingen den Weg in den Arbeitsmarkt öffnen, und sie so integrieren. Die Aktion „F.A.Z.-Leser helfen“ sammelt Geld für das Projekt.
  • Eingliederung: Der irakische Flüchtling Salih Arkan Sabah bei der Arbeit in der Werkstatt von Schmitt und Hartmann in Heppenheim

    F.A.Z.-Leser helfen : Helfen ist schlau

    Bildung ist eine gute Investition. Darum bittet die Stiftung „F.A.Z.-Leser helfen“ um Spenden, damit Flüchtlinge in Frankfurt und Schülerinnen in Ghana unterstützt werden können.
  • F.A.Z.-Leser helfen : Abflug in ein neues Leben

    Die Spenden sind angekommen: Am Rande von Nairobi eröffnet der Frankfurter Verein Cargo Human Care sein Jugendzentrum für Waisenkinder. Einen guten Teil der Baukosten haben die Leser der Rhein-Main-Zeitung beigesteuert.
  • F.A.Z.-Leser helfen : Das Aschenputtel von Salcajá

    Waisen und Halbwaisen haben im Kinderdorf der deutschen Stiftung Kinderzukunft in Guatemala Zuflucht gefunden. Dort wachsen sie behütet auf, gehen zur Schule und werden gefördert. So können sogar frühere Straßenkinder zu Königinnen werden.