https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/guinand-versteigert-hs106-fuer-f-a-z-leser-helfen-18482078.html

F.A.Z.-Leser helfen : Auf Guinand-Uhr bieten und Gutes tun

  • Aktualisiert am

Zu ersteigern: Der technische Prototyp der HS106 Bild: Guinand

Sie mögen mechanische Uhren „made in Germany“ oder suchen noch ein Weihnachtsgeschenk? Guinand versteigert den Prototyp der HS106 für F.A.Z.-Leser helfen.

          1 Min.

          Sie haben Spaß an mechanischen Uhren „made in Germany“ oder suchen noch ein hochwertiges Weihnachtsgeschenk? Von diesem Donnerstag an versteigert der Frankfurter Uhrenhersteller Guinand aus Rödelheim den Prototypen seiner HS106 zugunsten der Spendenaktion F.A.Z.-Leser helfen.

          Der sportliche Zeitmesser ist eine Hommage an Helmut Sinn. Der Frankfurter Fliegeruhren-Pionier wäre in diesem Jahr 106 Jahre alt geworden und war für einige Jahre der Eigentümer von Guinand. 2014 gab er die Marke aus Altersgründen auf. Seit gut sieben Jahren führt Matthias Klüh sie weiter und erweitert schrittweise das Sortiment. Alle Uhren fertigt sein Team in Rödelheim.

          Schweizer Chronographenwerk

          Zu ersteigern ist der technische Prototyp des auf 106 Uhren limitierten Modells. Das Modell zeigt das Datum an, verfügt über eine Stoppfunktion mit zentraler Stoppsekunde, einen 30-Minuten-Zähler und einen Stundenzähler. Innen tickt ein automatisches Chronographenwerk, Kaliber SW510, aus der Schweiz; per Incabloc-Stoßsicherung ist es gegen Erschütterungen geschützt.

          Die unter www.faz.net/versteigerung laufende Aktion endet am 16. Dezember um 17 Uhr. Der Startpreis beträgt 1500 Euro. Ursprünglich gekostet hat die Uhr 2269 Euro. Unserer Spendenaktion kommt der Reinerlös abzüglich Mehrwertsteuer zugute.

          Topmeldungen

          Mitten im Park liegt der zerstörte Fernsehturm von Cherson

          Im befreiten Cherson : Verbrannte Erde

          Cherson ist wieder frei, aber russische Truppen haben vor ihrem Rückzug alles zerstört, was man zum Leben braucht. Die Einwohner, die geblieben sind, richten sich ein, so gut es geht.
          Hat künftig das Sagen im Repräsentantenhaus:
 Der Republikaner Kevin McCarthy

          Die Agenda der Republikaner : Sand im Getriebe oder Zirkus?

          Mehrheit ist Mehrheit, sagt Kevin McCarthy, der im Januar Sprecher des Repräsentantenhauses werden will. Die Republikaner wollen die Biden-Regierung jagen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.