https://www.faz.net/-gzg-9xaor

F.A.Z.-Hauptwache : Regen, Wurzeln, Pause

Poet: Christoph Ransmayr dozierte in Frankfurt Bild: Francois Klein

Wie viele Corona-Fälle sind am Wochenende in Hessen dazu gekommen? Wie gut ist der Boden nach den Regenfällen der vergangenen Wochen durchfeuchtet? Und glänzte Christoph Ransmayr als Poetikdozent in Frankfurt? Die F.A.Z.Hauptwache weiß Antworten.

          2 Min.

          Guten Morgen!

          Matthias Alexander

          Redakteur im Feuilleton.

          An der Corona-Front war es am Wochenende ziemlich ruhig, zumindest in Hessen, wo lediglich drei Fälle hinzugekommen sind. Weshalb wir uns heute in der Berichterstattung über das Rhein-Main-Gebiet verstärkt anderen interessanten Entwicklungen zuwenden können. Etwa der erfreulichen Tatsache, dass der viele Regen im Februar dazu geführt hat, dass der Boden bis in eine Tiefe von zwei Metern gut durchfeuchtet ist. Auch für eine Auffüllung des Grundwasser reicht die Wassermenge, die nur im Februar der Jahre 1946 und 2002 übertroffen wurde. Unsere Umweltexpertin Mechthild Harting hat mit Agrarmeteorologen und Hydrologen gesprochen und deren Erleichterung ist riesig. Wenn nun auch noch der März so feucht bleibt, wie er begonnen hat, kann man dem Sommer als Naturfreund etwas gelassener entgegenblicken. 

          Die Deutsche Bank und die Frankfurter Eintracht trennten noch vor einigen Jahren Welten voneinander. Dort das Geldhaus mit globalem Anspruch und ohne Heimatverbundenheit, das allenfalls die Olympiabewerbung von New York, aber sicherlich nicht die von Frankfurt unterstützen wollte - hier der Fußballverein, der zwischen erster und zweiter Liga pendelte und ein zweifelhaftes Image pflegte. Doch die beiden sind sich nähergekommen, ja die Verhältnisse haben sich umgekehrt – die Deutsche Bank ist allenfalls noch ein gerupfter nationaler Champion, während die Eintracht ihre regionalen Wurzeln pflegt und zugleich fröhlich Europa erobert. Jetzt will die Deutsche Bank offenbar von der Popularität der SGE profitieren und die Namenrechte der Arena im Stadtwald erwerben, wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung exklusiv berichtet hat.

          Die Frankfurter Poetikvorlesungen waren auch schon einmal bedeutender. Im Jahr 1960 fanden sie zum ersten Mal statt, damals gewährte Ingeborg Bachmann an der Universität Einblick in die Prinzipien ihres Schreibens. Literatur-Redakteur Florian Balke hat am Samstag die Vorlesung von Christoph Ransmayr besucht. Schon, dass sich die Veranstalter mit Rücksicht auf den Rang des Autors auf eine einzige anderthalbstündige Session eingelassen haben, zeugt von ihrem fehlenden Vertrauen in das Format, das inzwischen in vielen deutschen Städten nachgeahmt wird. Und Ransmayr selbst tat in der kurzen Zeit wenig, der Poetikvorlesung neues Leben einzuhauchen, seine Ausführungen gerieten etwas disparat. Vielleicht gönnt man sich nach dem 60-Jahr-Jubiläum besser eine Pause.

          F.A.Z.-Newsletter „Hauptwache“

          So beginnt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main: das Wichtigste in Kürze, mit Hinweisen auf mobile Blitzer, Straßensperrungen, Gaststätten.

          Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

          Und außerdem ist der Frankfurter CDU-Vorsitzende Jan Schneider mit 84,4 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt worden +++ ist der rechtsextreme Flügel der AfD am Sonntag erst in Offenbach, dann in Obertshausen davon abgehalten worden, eine Versammlung abzuhalten +++ lehnt die CDU Rheingau-Taunus die Einrichtung einer Biosphärenregion ab.

          Einen angenehmen Tag wünscht Ihnen

          Ihr Matthias Alexander

          Wetter

          Heute fällt zunächst aus dichten Wolken Regen. Bis zum Mittag lockert es auf, es folgen Schauer. Maximal 12 Grad. Nachts aus Westen neue Wolken und einsetzender Regen. Minimal 4 Grad.

          Geburtstag haben heute

          Ernst Gloede, Ehrenpräsident des Wirtschaftsclubs Rhein-Main, Frankfurt (86); Rolf Ehmann, langjähriger Geschäftsführer des Spielwarengeschäfts Spiel und Freizeit Behle, Frankfurt (80); Wolf Singer, ehemaliger Direktor des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung, Gründungsdirektor des Frankfurt Institute for Advanced Studies, Träger der Ehrenplakette der  Stadt Frankfurt (77); Frank Kaufmann (Die Grünen), Mitglied des Hessischen Landtags, Dietzenbach (72); Gerd Riegelhuth, Präsident von Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement, Wiesbaden (64); Anne Janz (Die Grünen), Staatssekretärin im hessischen Sozialministerium (62); Constanze Celten, Geschäftsführerin der Rhein-Main Abfall GmbH, Offenbach (58); Michael Erhardt, Erster Bevollmächtigter der Frankfurter IG Metall (57); Kerstin Geis (SPD), Mitglied des Hessischen Landtags, Ginsheim-Gustavsburg (56); Mathias Mund (BBF), Fraktionsvorsitzender in der Stadtverordnetenversammlung Frankfurt (54); Wilhelm Wolf, Präsident des Landgerichts Frankfurt (54); Alexander Seitz, Präsident des Hessischen Landessozialgerichts, Darmstadt (53); Christel Sprößler (SPD), Fraktionsvorsitzende im Kreistag Darmstadt-Dieburg, Bürgermeisterin  von Roßdorf (52).

          Weitere Themen

          Katerstimmung, Coronazahlen, Unklarheiten

          F.A.Z.-Hauptwache : Katerstimmung, Coronazahlen, Unklarheiten

          Auf öffentlichen Plätzen in Frankfurt wurde am Wochenende viel gefeiert und getrunken - wie reagiert die Politik? Und wie sicher sind die Daten von Gästen bei Restaurants? Das, und was heute sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Sparen fürs Alter? Das ist besonders für Menschen mit niedrigem Einkommen gar nicht so einfach.

          Betriebsrenten : Geringverdiener ignorieren Zuschüsse fürs Alter

          Mit einer neuen Förderung wollten die Minister Nahles und Schäuble die Verbreitung der Betriebsrenten verbessern. Nun liegen erstmals Zahlen vor, das Ergebnis ist durchwachsen. Entsprechend unterschiedlich bewerten Fachleute das.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.