https://www.faz.net/-gzg-a1qwg

F.A.Z.-Hauptwache : Licht, Glanz, Glück

Gute Stimmung: Vier Männer stoßen mit ihren Bierflaschen an. Bild: dpa

Die Feiernden sind am Wochenende auf dem Opernplatz friedlich geblieben. Beim Besuch in der „Goldkammer“ kommt man ins Schwärmen. Das und was heute sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          2 Min.

          Guten Morgen!
          Alles blieb friedlich auf dem Opernplatz: Das ist nach den Krawallen vor einer Woche die beste Nachricht für Frankfurt an diesem Wochenende. Katharina Iskandar und Jacqueline Vogt haben sich noch einmal die Nächte um die Ohren geschlagen und die - diesmal weitgehend gechillten - Freiluft-Partys beobachtet. Sie haben aber auch gesehen, wie Oberbürgermeister Peter Feldmann, noch ehe die Scheinwerfer des Technischen Hilfswerkes den Platz zum Schutz vor neuer Randale hell beleuchteten, in den Spots der Fernsehteams stand. Wenn der Auftritt dazu beitrug, die Lage zu deeskalieren, hat sich der Einsatz gelohnt. Für den aus dem Urlaub herbei geeilten OB auch insofern, als er mit seinem - zwischendurch etwas seltsamen - Auftritt seinen Bekanntheitsgrad über die Grenzen der Stadt hinaus erhöhte.

          Helmut Schwan

          Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Ob Peter Feldmann auch diesen Glanz schon auf sich hat scheinen lassen, wissen wir nicht. Ein Besuch der „Goldkammer“, eines privaten Museums im Frankfurter Westend, lohnt sich aber in jedem Fall, weiß Matthias Trautsch zu berichten. Er gerät als Autor fast ins Schwärmen darüber, wie der Träger des Museums, eine Tochter der Degussa, den etwas beschränkten Platz in der Villa am Kettenhofweg für eine effektvolle Inszenierung der Exponate nutzt.

          Die Geschichte des Edelmetalls ist oftmals eine Geschichte von Reichtum, aber nicht unbedingt eine vom Glück. Dieser Gemütsverfassung stellt sich ohnehin weniger durch Macht und Besitz, denn durch das Gefühl ein, geborgen zu sein und verstanden zu werden, wie diverse Untersuchungen ergeben haben. Jan Ostheimer und Jürgen Mirbach aus Bad Nauheim versuchen, ihre Mitmenschen in eine solche Stimmung durch „Ätherwellen“ zu versetzen, wie man früher zu sagen pflegte. Katja Winter hat die beiden Eventmanager besucht, die in der Coronakrise auf Radiomacher umgesattelt haben.

          F.A.Z.-Newsletter „Hauptwache“

          So beginnt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main: das Wichtigste in Kürze, mit Hinweisen auf mobile Blitzer, Straßensperrungen, Gaststätten.

          Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

          Und außerdem haben sich Gastronomie und Stadt Frankfurt im Prinzip darauf verständigt, Openair-Partys in der Form von „Kultur-Sommerfesten“ zuzulassen; können sich Radfahrer in Frankfurt freuen, denn auf Friedberger Landstraße wurde damit begonnen, für sie Spuren zu markieren; zeigen die hessischen Gerichte viel Talent beim Improvisieren,  wenn es darum geht, in den Verhandlungen trotz der Corona-Einschränkungen der Öffentlichkeit genügend Raum zu lassen.

          Einen guten Wochenstart,

          Ihr Helmut Schwan

          Wetter

          Nach einer wieder kühlen Nacht klettern die Temperaturen in der Rhein-Main-Region laut Vorhersage am Montag allmählich in die Höhe. Knapp unter 30 Grad soll am Nachmittag Schluss sein. Mit einzelnen Schauern sei zu rechnen.

          Geburtstag haben heute

          Michael Sagmeister, Frankfurter Gitarrist, Träger des Hessischen Jazzpreises (61)
          Manuel Lösel (CDU), Staatssekretär im hessischen Kultusministerium (55)
          Rüdiger Holschuh (SPD), Kreistagsvorsitzender im Kreis Odenwald (53)
          Anja Kohl, Moderatorin bei der Börsenredaktion des Hessischen Rundfunks (50)
          Norbert Altenkamp (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestags (Wahlkreis Main-Taunus) (48)
          Christian Herfurth (CDU), Bürgermeister der Stadt Idstein (48)
          Angela Maurer, Langstreckenschwimmerin aus Wiesbaden, zweifache Welt- und Europameisterin (45).

          Weitere Themen

          Der neue alte Goetheturm Video-Seite öffnen

          Er steht wieder : Der neue alte Goetheturm

          Nach einem Brandanschlag im Jahr 2017 wurde der Goetheturm in Frankfurt nun wieder errichtet. Der neue Turm soll diesmal robuster sein und somit auch Feuer standhalten können.

          Topmeldungen

          Identitätspolitik : Junge Linke gegen alte Linke

          Was alte Linke über Minderheiten sagen, finden junge Linke rassistisch. Und was die Jungen sagen, galt bei den Alten früher als Vorstufe des Faschismus. Es geht ein tiefer Riss durch das linke Lager.

          Juan Carlos verlässt Spanien : Felipe und der lange Schatten des Vaters

          Mit seinem freiwilligen Auszug aus dem Zarzuela-Palast zieht Juan Carlos die Konsequenzen aus andauernden Korruptionsvorwürfen gegen ihn. König Felipes Kampf um die Zukunft der spanischen Monarchie ist damit noch nicht zu Ende.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.