https://www.faz.net/-gzg-9q9jb

F.A.Z.-Hauptwache : Bäume fliegen, Salamander futtern, Wecker singt

Auch Frankfurt blieb vom großen Unwetter nicht verschont: Am Mainufer war es ungemütlich. Bild: dpa

In Südhessen haben Blitze eingeschlagen und Stürme geweht. Am Tag darauf hingegen gab es ein fröhliches Erwachen der ansässigen Feuersalamander. Das und was sonst noch wichtig ist, lesen Sie in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Guten Morgen!

          Manfred Köhler

          Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Das Unwetter am Sonntagabend hat in Südhessen Schneisen der Verwüstung hinterlassen. Mehr als 20 Verletzte, abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume: Das ist zusammengefasst die Bilanz. Auch der Verkehr am Frankfurter Flughafen und der Eisenbahnverkehr waren eingeschränkt. Ein weiteres Opfer der Naturgewalten: die Druckerei in Mörfelden-Walldorf, in der unter anderem die F.A.Z. hergestellt wird. Dort schlug der Blitz ein. Unseren Abonnenten wird die Rhein-Main-Zeitung, die gestern nicht erscheinen konnte, heute nachgeliefert. Allen, die sich den Themen dieser Region bisher nur durch das Studium dieses Newsletters annähern, sei daher heute in besonderer Weise der Gang zum Kiosk empfohlen: zwei Regionalteile, der von gestern und der von heute, zum Preis von bloß einem, das bieten wir so schnell nicht wieder!

          Falls das als Argument noch nicht reicht: In der heutigen Zeitung finden Sie ein wirklich schönes Foto von einem Feuersalamander. Der Regen lockt die Tierchen nämlich aus den Verstecken, in denen sie während der trockenen, heißen Wochen auf bessere Zeiten gewartet hatten. Vor allem nachts kommen sie raus, um sich auf die Futtersuche zu machen, denn so langsam müssen sie sich eine Speckschicht für den Winter anlegen. Eine Speckschicht! Einfach so! Wie schön, dass der Diätwahn die Tierwelt noch nicht erreicht hat.

          Überhaupt hat es ein Feuersalamander leichter. Zum Beispiel kostet seine Behausung nichts. Menschen hingegen müssen Miete zahlen, und je mehr die Nachfrage nach Wohnungen steigt, desto höher fallen diese Zahlungen aus. Was machen Politiker? Die gute Nachricht: Sie legen die Hände keineswegs in den Schoß. Die schlechte: Sie machen das Falsche. In seinem Kommentar geht Matthias Alexander heute die verschiedenen Aspekte der gegenwärtigen Wohnungspolitik durch und zeigt, was schiefläuft. Dabei ist es doch so einfach: Man muss einfach mehr Wohnungsbau erlauben und das Bauen billiger machen. Die Dächer freilich sollten unbedingt so fest sitzen, dass sie nicht durch die Gegend fliegen.

          F.A.Z.-Newsletter Familie
          F.A.Z.-Newsletter „Hauptwache“

          So beginnt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main: das Wichtigste in Kürze, mit Hinweisen auf mobile Blitzer, Straßensperrungen, Gaststätten.

          Und außerdem war Konstantin Wecker in Dreieich zu Gast, unsere Rezension können Sie im Kulturteil der Rhein-Main-Zeitung lesen, leben in Hessen 6,3 Millionen Männer und Frauen und damit 4,5 Prozent mehr als 2012, eine Folge der Zuwanderung, können Vielflieger jetzt einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, indem sie der Lufthansa die Mehrkosten überweisen, die Bio-Treibstoff kostet.

          Einen Tag ohne herumfliegende Bäume wünscht Ihnen

          Ihr Manfred Köhler

          Wetter

          Heute ist es bei maximal 21 Grad wechselnd bewölkt und trocken mit bis zu 6 Stunden Sonne. In der Nacht reißen die Wolken ganz auf und die Sterne zeigen sich bei Tiefstwerten von 12 Grad.

          Geburtstag haben heute

          Bärbel Sothmann (CDU), ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestags, Bad Homburg (80); Michael Sell, in Frankfurt lebender Jazztrompeter und Komponist (77); Werner Klatten, Aufsichtsratsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt (74); Christian Scheffel, Galerist in Bad Homburg (56); Stephan Karl, Geschäftsführer des Verpackungsherstellers Tetra-Pak, Hochheim (54); Hauke Hückstädt, Leiter des Literaturhauses Frankfurt (50); Nicola Fuchs-Schündeln, Wirtschaftswissenschaftlerin an der Goethe-Universität Frankfurt, 2018 ausgezeichnet mit dem Leibniz-Preis (47); Carlo Kölzer, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Devisenhandelsplattform 360 Treasury Systems AG, Frankfurt (47); Katy Walther (Die Grünen), Mitglied des Hessischen Landtags, Obertshausen (45); Clemens Meyer, scheidender Stadtschreiber von Bergen-Enkheim (42).

          Weitere Themen

          Mehrwegbecher, Hass-Kommentare, Klassik-Autos

          F.A.Z.-Hauptwache : Mehrwegbecher, Hass-Kommentare, Klassik-Autos

          Die frühere IHK-Vizepräsidentin Marlene Haas entwickelte ein Mehrwegsystem für Kaffeebecher aus Pappe. Wird es sich in der Mainmetropole und unter Klimaschützern etablieren? Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Eckpunktepapier : Ist das Klimapaket eine Mogelpackung?

          Umweltverbände halten das „Klimaschutzprogramm 2030“ für unzureichend und werfen der Bundesregierung Ignoranz vor. Aus der Wirtschaft gibt es mehr Lob, doch auch dort gibt es Zweifel an dem Paket.
          Den Jakobsweg läuft man nicht an einem Wochenende. Das geht nur mit einer Auszeit.

          Die Karrierefrage : Wie komme ich an ein Sabbatical?

          Einfach mal die Seele baumeln lassen, Kraft tanken, den Horizont erweitern: Eine Auszeit vom Beruf wollen viele. Wie aus dem Wunsch Wirklichkeit wird, erfahren Sie hier.
          Das Baden ist untersagt, aber es kostet nichts: Schwanenpaar mit menschlichen Passagieren auf dem Eisbach im Englischen Garten

          Aufwachsen in München : Ja mei, die jungen Leute

          München ist das teuerste Pflaster Deutschlands. Das ist hart für Jugendliche und Heranwachsende, die noch kaum Geld verdienen. Die Stadt hilft ihnen, indem sie bei zivilem Ungehorsam wegschaut.

          Bundesliga im Liveticker : Keine Schnitte für die Gäste

          Kaum ist die Wiesn eröffnet, trifft Lewandowski. Bei Hertha entzückt Dilrosuns Slalom. Freiburg ist Tabellenführer. Und Leverkusen führt sogar 2:0. Verfolgen Sie die Spiele im Liveticker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.