https://www.faz.net/-gzg-9mreo

Evangelische Landeskirche : Beate Hofmann erste Bischöfin von Kurhessen-Waldeck

  • Aktualisiert am

Kandidatinnen: Beate Hofmann (links) konnte sich gegen Annegret Puttkammer als neue Landesbischöfin durchsetzen. Bild: dpa

Die evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hat erstmals die Wahl zwischen zwei Kandidatinnen für das Bischofsamt gehabt. Gewonnen hat eine Fachfrau für Diakoniemanagement.

          1 Min.

          Beate Hofmann ist die erste Bischöfin in der Geschichte der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW). Die 55 Jahre alte Frau wurde am Donnerstag in das höchste Amt der Landeskirche gewählt, wie die EKKW auf ihrer Internetseite mitteilte. Hofmann bekam im 2. Wahlgang 78 der insgesamt 86 Stimmen des Kirchenparlaments. Ihre Gegenkandidatin Annegret Puttkammer (55) hatte nach dem ersten Wahlgang aufgegeben. Die neue Bischöfin wird am 29. September in ihr Amt eingeführt.

          Hofmann wird damit die Nachfolge von Bischof Martin Hein antreten, der nach 19 Jahren im Amt in den Ruhestand geht. Bisher ist sie Direktorin des Instituts für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement der Kirchlichen Hochschule Bethel/Bielefeld. Gegenkandidatin Puttkammer ist Pröpstin für Nord-Nassau in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

          Für die Wahl eines Bischofs gibt es in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck vergleichsweise hohe Hürden. Es ist eine Zweidrittelmehrheit nötig. Erst wenn es zu einem siebten Wahlgang kommt, reicht eine einfache Mehrheit. Die EKKW hat rund 800.000 Mitglieder. Ihr Gebiet erstreckt sich von Bad Karlshafen im Norden bis zum Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim im Süden, vom Waldecker Upland im Westen bis zu dem in Thüringen gelegenen Kirchenkreis Schmalkalden.

          Weitere Themen

          Maurice P. schweigt weiter

          Verletzte in Volkmarsen : Maurice P. schweigt weiter

          Der junge Mann, der am Montag mutmaßlich ein Auto in eine Menschenmenge im Volkmarsen gelenkt hat, hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Er soll „in Tötungsabsicht“ gehandelt haben – das Motiv ist jedoch weiter unklar.

          Topmeldungen

          Wuhan und die Bilder des neuen Alltags: Medizinische Mitarbeiter mit Atemmasken und Schutzanzügen.

          Virenalarm: Schock und Risiko : Die Seuche in unseren Köpfen

          Der Coronakrisenstab übernimmt: Sind die Reaktionen auf die Ausbreitung der neuen Viren übertrieben oder angemessen? Die Angst vor der Panik ist mittlerweile so groß wie die Angst vor dem Erreger selbst.

          Angriffe auf Sanders : Bernie, die rote Gefahr?

          Was viele Demokraten über den Spitzenreiter Bernie Sanders sagen, geht über die übliche Kritik in einem Vorwahlkampf hinaus. Ist er ein Kommunist? Will er das Gesundheitswesen in Planwirtschaft ersticken? Ja, ist er überhaupt ein Demokrat?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.