https://www.faz.net/-gzg-abz41

Judenfeindlichkeit : „Eure Ignoranz ist unser Albtraum“

  • -Aktualisiert am

In Frankfurt wurde am vergangenen Wochenende auch Solidarität mit Israel bekundet, als Reaktion auf eine propalästinensische Demonstration. Bild: Lucas Bäuml

Nach den anti-israelischen Demonstrationen der vergangenen Wochen ist die Stimmung in der jüdischen Gemeinde gedrückt. Viele ältere, aber auch junge Juden in Frankfurt fühlen sich bedroht.

          5 Min.

          Ein halbes Leben lang hat Otto Romberg die Deutschen gegen das Virus des Antisemitismus zu immunisieren versucht. Seinen Impfstoff hat er jeweils viermal im Jahr in der Tribüne verabreicht, der in Frankfurt erscheinenden Zeitschrift zum Verständnis des Judentums, die er 1960 gegründet hatte. Mit Heft 204 stellte Romberg Ende 2012 die Tribüne ein. Nicht aus Resignation, sondern wegen der Krise im Anzeigengeschäft, die das finanzielle Fundament der Zeitschrift untergraben hatte. Jetzt, kurz vor seinem 90. Geburtstag, zieht Romberg einen Bilanzstrich unter seinen fünfzigjährigen publizistischen Kampf gegen Judenfeindschaft: „Er war vergeblich.“

          Dabei hatte alles so hoffnungsfroh angefangen. Romberg konnte seine Journalistenkarriere im Westen fortsetzen, nachdem er 1956 nach dem gescheiterten ungarischen Aufstand gegen die Kommunisten aus seiner Heimatstadt Budapest nach Österreich hatte fliehen können.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+