https://www.faz.net/-gzg-9h4wb

Affäre um Bespitzelung : Bürgermeister wegen Geheimnisverrats verurteilt

  • Aktualisiert am

Weitergabe von vertraulichen Akten: Urteil gegen Eschborns Bürgermeister Geiger Bild: Wonge Bergmann

Eschborns Bürgermeister Mathias Geiger hat widerrechtlich vertrauliche Informationen weitergeleitet. Nun wurde er wegen des Verrats von Dienst- und Steuergeheimnissen verurteilt.

          1 Min.

          Wegen des Verrats von Dienst- und Steuergeheimnissen ist der Bürgermeister der Stadt Eschborn vom Landgericht Frankfurt zu einer Geldstrafe von 30.600 Euro verurteilt worden. Das Gericht folgte in seiner Entscheidung am Donnerstag den Forderungen der Staatsanwaltschaft und legte gegen den FDP-Politiker Mathias Geiger eine Gesamtstrafe von 180 Tagessätzen fest.

          Wegen der „überlangen Verfahrensdauer“ von mehr als drei Jahren gelten allerdings 10.200 Euro (60 Tagessätze) als bezahlt, so dass Geiger nun noch 20. 400 Euro an die Staatskasse zu entrichten hat. Der Politiker hatte in seiner Zeit als Stadtrat im Rathaus der Kommune im Main-Taunus-Kreis nach Überzeugung des Gerichts umfangreiches Aktenmaterial fotografiert und an einen befreundeten Rechtsanwalt weitergeleitet. Darunter befanden sich auch zahlreiche CDs mit vertraulichen Steuerangaben. Seit Mitte Oktober hatte er sich deshalb vor Gericht zu verantworten.

          Weitere Themen

          Mann wird an Haltestelle wohl mit Absicht angefahren

          Rüsselsheim : Mann wird an Haltestelle wohl mit Absicht angefahren

          Am Donnerstag ist ein Mann in Rüsselsheim in eine Bushaltestelle gefahren und hat einen Zwanzigjährigen dabei schwer verletzt. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Hintergründe sind bislang unklar.

          Topmeldungen

          Kardinal Becciu im Juni 2018

          Vatikan : Angelo Becciu gibt nach Finanzskandal Kardinalsrechte ab

          Ein riskantes Immobiliengeschäft kostet einen der mächtigsten Männer im Vatikan sein Amt: Papst Franziskus erklärt den Rücktritt von Kardinal Angelo Becciu vom Amt des Präfekten der Heiligsprechungskongregation sowie dessen Verzicht auf „die Rechte im Zusammenhang mit seinen Kardinalswürden“.
          Freude über den Ausgleich: Leon Goretzka und die Bayern jubeln.

          2:1 gegen FC Sevilla : „Super-Bayern“ gewinnen Supercup im Risikogebiet

          Der FC Bayern fügt seiner Vereinshistorie einen weiteren Pokal zu. Nach dem Triple in der vergangenen Saison holen die Münchener auch den Uefa-Supercup. Gegen den FC Sevilla fiel das entscheidende Tor in der Verlängerung – durch einen schon Aussortierten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.