https://www.faz.net/-gzg-9lf95

Traditionelles Anbaden : Früh-Schwimmer eröffnen Freibadsaison bei Sonne und 7 Grad

  • Aktualisiert am

Hinein: Junge Männer tauchten in Frankfurt-Hausen beim Anschwimmen kopfüber ab Bild: dpa

Dampfschwaden über dem Wasser und die strahlende Sonne am Himmel: Bei sehr frischen Lufttemperaturen haben die ersten Schwimmfans die Freibadsaison eröffnet. Die Wassertemperatur hat ihnen den Sprung ins Wasser erleichtert.

          1 Min.

          Bei Sonnenschein und einer Lufttemperatur von 7 Grad haben am Samstagmorgen etwa vier Dutzend Schwimmer im Frankfurter Stadtteil Hausen die diesjährige Freibadsaison eröffnet. Ab 6.30 Uhr zogen die Schwimmer ihre Bahnen in dem auf 27 Grad erwärmten Wasser, wie eine Sprecherin des Freibads Hausen am Samstag sagte.

          Über dem Wasser waberten dichte Dampfschwaden und sorgten für eine besondere Atmosphäre. Am Vormittag waren nach Angaben des Freibads schon rund 300 Badegäste eingetroffen.

          Im vergangenen Jahr waren bei dem traditionellen Anbaden knapp zwei Dutzend Schwimmer in das 26 Grad warme Wasser gesprungen. Damals lag die Lufttemperatur bei 1,5 Grad. Die Saisoneröffnung findet normalerweise am Karfreitag statt. Da das Osterfest in diesem Jahr aber erst Mitte April gefeiert wird, wurde der Termin nach Angaben der Stadt Frankfurt vorgezogen.

          Weitere Themen

          Börsenglocke zum Geburtstag Video-Seite öffnen

          F.A.Z. wird 70 : Börsenglocke zum Geburtstag

          Nein, die F.A.Z. geht nicht an die Börse. Dass Werner D'Inka, seine Mit-Herausgeber und die Geschäftsführer die Eröffnungsglocke auf dem Frankfurter Parkett läuten durften, war ein Geschenk der Deutschen Börse zum 70. Geburtstag.

          Topmeldungen

          Angeklagter: Der 93 Jahre alte Bruno D. wird aus dem Gerichtssaal in Hamburg geschoben.

          Prozess um SS-Wachmann : Eine große Umarmung

          Im SS-Prozess in Hamburg sagt ein früherer Häftling des KZ Stutthof aus. Er berichtet von furchtbaren Taten und Erlebnissen. Und er will dem Angeklagten vergeben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.