https://www.faz.net/-gzg-9heze

Zum Fahrplanwechsel : Erste E-Bus-Linie in Frankfurt

  • Aktualisiert am

Bald in Frankfurt unterwegs: E-Bus Bild: Maria Klenner

Was Fulda schon hat, bekommt Frankfurt in diesen Tagen: einen Elektrobus. Er soll einen Beitrag zu sauberer Luft in der Innenstadt leisten. Es gibt aber noch weiter reichende Pläne.

          1 Min.

          Mit dem Fahrplanwechsel an diesem Wochenende nimmt in Frankfurt die erste komplett elektrisch betriebene Buslinie Hessens ihren Betrieb auf. Hessens erster E-Bus im öffentlichen Personennahverkehr fährt schon seit 8. Oktober durch Fulda. Die Linie 75 verbindet die Uni-Standorte Bockenheim und Campus Westend. Für die fünf E-Busse und die Ladestation im Betriebshof hat die Betreibergesellschaft 1,9 Millionen Euro investiert.

          „Wenn wir den ganzen Frankfurter Busverkehr auf Strom oder Wasserstoff umrüsten, würde das 160, 170 Millionen kosten“, schätzt Frankfurts Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD). Bis der komplette Busverkehr in Frankfurt mit Strom oder Wasserstoff fährt, dürfte es noch dauern. „Realistisch“ sei das vielleicht bis 2030 machbar, sagte Oesterling der Deutschen Presse-Agentur.

          Weitere Themen

          Rätselhafte Rituale

          Kolumne: „Überm Teich“ : Rätselhafte Rituale

          Als Gast in Amerika ist einem manches fremd. Zum Beispiel die Art und Weise auf die Sportarten, Soldaten und die Nationalhymne zelebriert werden. Mit Bundesligaspielen ist das nicht zu vergleichen.

          Topmeldungen

          Zweimal Gündogan: Kimmich schreit seine Erleichterung über die Treffer des Kollegen heraus.

          3:0 für Deutschland : Geduldsspiel in Tallinn

          Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss einen frühen Platzverweis von Emre Can verkraften, gewinnt aber nach zähem Beginn 3:0 in Estland. Gündogan trifft zweimal, Werner setzt noch einen drauf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.