https://www.faz.net/-gzg-9f47z

Krebskrankes Kind : „Es fühlt sich an wie der totale Kontrollverlust“

Hand in Hand für Kai: Martin Holz und seine Frau Elisabeth Bartels-Holz hoffen auf einen passenden Stammzellenspender. Bild: Wolfgang Eilmes

Der neun Jahre alte Kai braucht einen passenden Stammzellenspender. Seine Eltern lassen dafür nichts unversucht. Über einen Familienalltag, der längst keiner mehr ist.

          3 Min.

          Der Blick ist starr geradeaus gerichtet, beide Hände umklammern das Lenkrad. Bremsen, schalten, beschleunigen – die Fahrt auf der Rennstrecke gleicht einer Hochgeschwindigkeits-Choreographie. Es geht um Millisekunden. Darum, nichts dem Zufall zu überlassen. Michael Holz trainiert nebenberuflich Rennfahrer auf dem Nürburgring. Er liebt es, mit dem Risiko zu spielen und doch immer die Kontrolle zu behalten.

          Marie Lisa Kehler

          Stellvertretende Ressortleiterin des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          In seinem Privatleben hat er die aber verloren. Er kann nicht anhalten, kann die Fahrtrichtung nicht selbst bestimmen. Und das, obwohl er das Ziel fest vor Augen hat. Holz will endlich wieder ein normales Leben führen – gemeinsam mit seiner Familie. Im Mai wurde bei seinem neun Jahre alten Stiefsohn Kai Leukämie diagnostiziert. „Es fühlt sich an wie der totale Kontrollverlust“, sagt Michael Holz. So, als würde ein Auto geradewegs auf einen Abgrund zusteuern, die Bremsen aber nicht gehorchen. Gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth Bartels-Holz und der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) macht sich der Offenbacher seit einigen Tagen auf die Suche nach einem Stammzellenspender für Kai. Morgen soll es deshalb eine Typisierungsaktion auf dem Nürburgring geben. „Ich habe Angst vor dem Gefühl, nicht alles versucht zu haben“, sagt der Dreiundfünfzigjährige.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wenn ein Siegertyp verliert : Trump, das Opfer

          Der Präsident wird das Weiße Haus rechtzeitig verlassen. Aber er wird niemals eingestehen, dass er die Wahl verloren hat. Denn er hat immer schon Lügen in neuen Lügen erstickt.