https://www.faz.net/-gzg-9jmsv

Eintracht Frankfurt Podcast : Sprachrohr der Fan-Seele

Kongeniales Duo: Die Eintracht-Podcaster Bastian Roth (links) und Marvin Mendel in ihrem Element, vor dem Fan-Treff am Frankfurter Waldstadion. Bild: Rainer Wohlfahrt

Marvin Mendel und Bastian Roth sezieren wöchentlich in ihrem Podcast das Geschehen um die Frankfurter Eintracht. Was dabei herauskommt ist nicht lukrativ – aber durchaus überraschend.

          5 Min.

          Der gut aussehende Kellner war trottelig, schon wieder. Eigentlich sah das doch alles ordentlich aus, was er zuletzt so anstellte, und mit der Zeit hatte er sich dadurch mühsam einen guten Ruf aufgebaut. Doch im entscheidenden Moment fiel ihm dann doch das Tablett herunter, und alles war dahin. Trottelig eben.

          Daniel Schleidt

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Bastian Roth liebt solche Vergleiche, denn sie können manchmal Dinge so wunderbar auf den Punkt bringen. So wie im Fall des nichtexistenten, glücklosen Kellners. „Die Eintracht war über Jahre hinweg genau dieser trottelige Kellner“, sagt Roth. Doch das soll nun endlich vorbei sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Ausstellung zur Armbrust : Die Hightech-Waffe des Mittelalters

          Mit der Ausstellung „Die Armbrust – Schrecken und Schönheit“ rückt das Deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin eine Waffe ins Rampenlicht, die seit fast 500 Jahren mehr Kunstobjekt denn Seelenräuber ist.