https://www.faz.net/-gzg-6xbxr

Eintracht Frankfurt : Amedick wechselt von Lautern an den Main

  • Aktualisiert am

Der 29 Jahre alte Abwehrspieler Amedick unterschrieb bei der Eintracht einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014 Bild: dapd

Auf der Suche nach einer mutmaßlichen Verstärkung für die Abwehr ist Eintracht Frankfurt in der Pfalz fündig geworden: Von Kaiserslautern kommt Verteidiger Amedick an den Main.

          1 Min.

          Fußball-Zweitligaverein Eintracht Frankfurt hat kurz vor Ablauf der Wintertransferperiode Martin Amedick vom Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Der 29 Jahre alte Abwehrspieler unterschrieb nach Angaben der Hessen am Dienstagvormittag einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014.

          Der Kontrakt ist sowohl für das Oberhaus als auch für die 2. Liga gültig, hieß es. Über weitere Transfermodalitäten sei Stillschweigen vereinbart worden. Amedick absolvierte für die „Roten Teufel“ seit 2008 insgesamt 65 Zweitliga-Partien sowie 40 Bundesliga-Spiele.

          „Wir freuen uns, dass wir mit Martin Amedick einen erfahrenen Abwehrspieler hinzugewinnen können“, sagte Eintracht- Sportdirektor Bruno Hübner.

          Weitere Themen

          Bestens vorbereitet trotz Corona

          Schule in Frankfurt : Bestens vorbereitet trotz Corona

          Die hessischen Haupt- und Realschüler schreiben derzeit ihre Abschlussklausuren. Die Umstände sind außergewöhnlich, aber nicht unbedingt schlechter als in anderen Jahren. Zu Besuch in der Walter-Kolb-Schule in Unterliederbach.

          Aktien, Ansteckung, Awo

          F.A.Z.-Hauptwache : Aktien, Ansteckung, Awo

          Wie wird es sein, wenn die Fraport AG zum ersten Mal zu einer Online-Hauptversammlung einlädt? Und welche Neuigkeiten gibt es rund um den Awo-Skandal? Das, und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Entscheiden ist die Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Hier heißt das Gebot der Stunde nicht Altersvorsorge, sondern Risikoabsicherung und Eigenheimfinanzierung.

          Die verlorenen Jahre : Was Gutverdiener finanziell oft falsch machen

          Bei Abschlüssen von Geldanlagen, Krediten und Versicherungen hapert es oft an der Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Gedanken an die Altersvorsorge taugen nicht, wenn das finanzielle Gerüst im Hier und Jetzt nicht passt.
          Wie kam es zur Ansteckung? In diesen Räumen in Frankfurt Rödelheim betet die Baptisten-Gemeinde.

          Infektionen nach Gottesdienst : Für das freie Wirken von Geist und Virus

          Nach den vielen Infektionsfällen in einer Frankfurter Kirchengemeinde wächst die Kritik an den Behörden. Die Kommunen fühlen sich schlecht informiert. Welche Rolle das freikirchliche Gemeindeleben bei der Ansteckung gespielt hat, ist noch offen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.