https://www.faz.net/-gzg-9ldy4

Öffentlicher Dienst in Hessen : Einigung bei Tarifverhandlungen für Landesbeschäftigte

  • Aktualisiert am

Anspielung auf den hessischen Innenminister: Die Gewerkschaften fordern sechs Prozent mehr Geld. Bild: dpa

Arbeitgeber und Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes in Hessen haben in den Tarifverhandlungen eine Einigung erzielt. Die Gehaltserhöhung kommt stufenweise.

          1 Min.

          Die rund 45.000 Beschäftigten des Landes Hessen bekommen nach einer Einigung bei den Tarifverhandlungen stufenweise acht Prozent mehr Geld. Wie die Gewerkschaft Verdi als ein Vertreter der Arbeitnehmer am Freitag mitteilte, sollen die Gehälter von Berufseinsteigern prozentual stärker steigen. Der Einigung am Freitag waren rund 20 Stunden Verhandlungen vorausgegangen.

          Hessen war 2004 als einziges Bundesland aus der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) ausgetreten und verhandelt seitdem in Eigenregie. Dennoch orientiere sich der aktuelle Tarifabschluss weitestgehend an der TdL-Übereinkunft, die Verdi und der Beamtenbund dbb Anfang März mit den in der TdL vertretenen Bundesländern erzielte, so die Gewerkschaft. Die rund eine Million Beschäftigte der Bundesländer bekommen stufenweise acht Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von 33 Monaten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hamstereinkäufe : Was, wenn die Nachfrage weiter steigt?

          Im Frühjahr bunkerten die Deutschen vor allem eins: Toilettenpapier. Nun nehmen mit steigenden Infektionszahlen und Beschränkungen auch die Hamsterkäufe wieder zu. Was das für uns bedeutet.
          Einheitsfreude auch in Coronazeiten: Ein schwarz-rot-goldenes Herz am 3. Oktober in Potsdam

          Allensbach-Umfrage : Die Ostdeutschen sind selbstbewusster

          Die deutsche Einheit macht langsam Fortschritte. Die gegenseitigen Vorurteile zwischen Ost- und Westdeutschen sind weniger groß, als es in der öffentlichen Debatte oft scheint. Überraschend ist das Selbstvertrauen in den neuen Ländern.
          Neu entdeckt: Ein Paar länglicher Speicheldrüsen umschließt die Verbindung zum Mittelohr.

          Niederländische Forscher : Neues Organ im Rachen entdeckt

          Mediziner eines Krebsforschungsinstituts in Amsterdam sind auf ein neues Organ im Rachen gestoßen. Es besteht aus zwei paarig angeordneten Speicheldrüsen, die noch niemand vorher beschrieben hatte.

          Fernsehduell : Wie kann sich Biden gegen Trump behaupten?

          In der Nacht soll die letzte Fernsehdebatte im amerikanischen Präsidentenwahlkampf stattfinden. Voriges Mal konnte Joe Biden kaum ausreden. Rhetorikprofessor Olaf Kramer erklärt, wie der Demokrat diesmal Donald Trump Paroli bieten kann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.