https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/ein-pfleger-als-maedchen-fuer-alles-das-schweizer-taschenmesser-17416017.html

Pfleger als Mädchen für alles : Das Schweizer Taschenmesser

  • -Aktualisiert am

Multitalent: Horst Friedhoff zwischen seinen Arbeitsplätzen Bild: Maximilian von Lachner

Ein Arbeitgeber, viele Aufgaben: Horst Friedhoff ist im Krankenhaus Sachsenhausen Pfleger, IT-Spezialist, Betriebsrat und Mann für alle Fälle. Friedhoff sieht seine Arbeit aber nicht als Last, sondern als Chance.

          4 Min.

          Wenn Live-Operationen aus dem Sachsenhäuser Krankenhaus in ganz Deutschland übertragen werden oder die Netzwerkinfrastruktur im Haus umorganisiert wird und das ganze System für vier Stunden stillsteht, heißt es meist: „Wollen wir nicht noch Herrn Friedhoff dazuholen?“ Der Zweiundsechzigjährige arbeitet seit 40 Jahren in der DGD-Klinik, und das nicht nur auf einer Station. Lebenslanges Lernen, in der Berufswelt mehr denn je gefordert, ist für ihn eine Selbstverständlichkeit.

          Als junger Mann war das alles nicht abzusehen, denn zu dieser Zeit stand „Krankenhaus“ noch gar nicht auf seiner Agenda. Nach der Schule machte Friedhoff eine Ausbildung zum Elektriker. Im Anschluss entschied er sich jedoch für einen Branchenwechsel und begann eine theologische Ausbildung an der Hochschule Tabor in Marburg. Durch deren Verbindung zum Diakonie-Krankenhaus in Sachsenhausen absolvierte er dort ein Praktikum und fand dort seine berufliche Heimat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Händler an der New Yorker Börse

          Angst an der Börse : „Jetzt platzt die Blase“

          An der Börse fallen die Kurse rasant. Manche Investoren sehen darin aber eine Chance – sie nutzen die aktuelle Situation, um zuzukaufen. Geht ihre Wette auf?

          Russische Kriegsblogger : Sie berauschen sich am Krieg

          Gonzos und Barbies: Im Krieg in der Ukraine sind auf russischer Seite Blogger unterwegs, die vor Begeisterung über den Kampf gegen „Nazis“ schier platzen.
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis