https://www.faz.net/-gzg-8w87y

Nach Spiritus-Attacke in Hanau : Angezündete Frau in Lebensgefahr

  • Aktualisiert am

Kampf ums Überleben: Eine von ihrem Ehemann mit Spiritus übergossene Frau liegt im künstlichen Koma. Bild: dpa

Nachbarn berichten, dass es in der Wohnung des Ehepaars in Hanau öfter Streit gegeben haben soll. Jetzt soll der Ehemann seine Frau mit Spiritus übergossen und angezündet haben.

          1 Min.

          Die in Hanau mit Spiritus übergossene und mutmaßlich von ihrem Ehemann angezündete Frau schwebt weiter in Lebensgefahr. Die 52 Jahre alte Frau liege im künstlichen Koma, sagte Oberstaatsanwalt Dominik Mies am Freitag auf Anfrage. Ermittelt wird gegen den 48 Jahre alten Ehemann wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit schwerer und gefährlicher Körperverletzung. Weil er unter dringendem Tatverdacht stehe, wurde bereits Haftbefehl erlassen. Der mutmaßliche Täter bestreitet die Tat, wie Mies sagte.

          Nach einem häuslichen Streit war die Polizei am Dienstagabend in die Wohnung des Paares gerufen worden. Als die Beamten eintrafen, kümmerten sich bereits ein Notarzt und Rettungssanitäter um die schwer verletzte Frau. Sie wurde in eine Spezialklinik gebracht.

          Die Hintergründe der Tat seien weiterhin unklar, sagte der Oberstaatsanwalt. Nachbarn und Bekannte hatten Medien berichtet, dass es häufiger Streit in dem Wohnhaus gegeben haben soll. Die Frau sei wiederholt mit Prellungen im Gesicht gesehen worden. Ob der Mann zur Tatzeit unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand, werde noch ermittelt. Die Spurenauswertung dauere an, sagte Mies.

          Weitere Themen

          Rund 2500 Teilnehmer bei Anti-Israel-Demo in Frankfurt

          Nach VGH-Urteil : Rund 2500 Teilnehmer bei Anti-Israel-Demo in Frankfurt

          Tausende Menschen sind zu einer Anti-Israel-Demonstration an die Hauptwache in Frankfurt gekommen. Die Stadt hatte die Kundgebung verbieten lassen, vor Gericht wurde das Verbot jedoch gekippt. Am frühen Abend kam es dann trotzdem zur Auflösung des Protests.

          Topmeldungen

          Nahostkonflikt : Israels Militär droht Hamas mit gezielten Tötungen

          Israels Raketen zerstören ein Hochhaus mit Journalistenbüros im Gazastreifen. Der Armeesprecher kündigt weitere Angriffe auf die Führungsriege der Hamas an. Iran stellt sich hinter sie. Und US-Präsident Biden telefoniert — mit Israels Regierungschef Netanjahu und Palästinenserpräsident Abbas.
          Grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock

          Grüne : Baerbock will als Kanzlerin Flugreisen verteuern

          Solaranlagenpflicht für Neubau, Kurzstreckenflüge sollen obsolet werden: Annalena Baerbock kündigt ein „Klimaschutzsofortprogramm“ an, sollte die Grüne im September Kanzlerin werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.