https://www.faz.net/-gzg-adu9w

Bauen am Main-Taunus-Zentrum : Wohnraum für 1000 Menschen

Neue Quartiere in Sulzbach: Die blauen Flächen markieren das Bebauungsgebiet. Bild: F.A.Z.

Der Eigentümer des Main-Taunus-Zentrums darf in Sulzbach ein neues Quartier mit Wohnraum für 1000 Menschen und Gewerbeflächen schaffen. Bei der Planung liegt besonderes Augenmerk auf der Verkehrserschließung, um befürchtetes Chaos zu verhindern.

          3 Min.

          Die Gemeinde Sulzbach hat am Freitag nach Jahren des Stillstands einem neuen Quartier am Main-Taunus-Zentrum zugestimmt. Es soll Wohnraum für bis zu 1.000 Menschen schaffen. Geplant ist ein Mix aus Wohnen und Gewerbe mit Kindertagesstätte, Supermarkt und einem kleinen Hotel am MTZ und auf der gegenüberliegenden Sulzbacher Seite der alten Bundesstraße 8 zwischen Autobahn 66 und Bad Soden. Hinter verschlossenen Türen hatte die ECE Projektentwicklungsgesellschaft, der Eigentümer des Einkaufszentrums, den Fraktionen der Gemeindevertretung schon vor Wochen ein Konzept präsentiert, das im Gegensatz zu dem vom Planungsverband Rhein-Main 2018 präsentierten Quartier am Donnerstagabend einstimmig von der Gemeindevertretung befürwortet wurde.

          Heike Lattka
          Korrespondentin der Rhein-Main-Zeitung für den Main-Taunus-Kreis.

          Wie ECE-Projektmanager Jens Hintze und der Sulzbacher Bürgermeister Elmar Bociek (CDU) übereinstimmend hervorhoben, ziele das Konzept für die drei Teilgebiete ehemaliges Autokinoareal, westlich des Dorint Hotels und „Am Rosenweg“ auf eine zukunftsgerichtete Planung aus einem Guss. Im Quartier „Am Rosenweg“ auf Sulzbacher Seite sollen 184 Wohneinheiten parallel zur Bebauung der Bahnstraße entstehen. Außerdem sollen eine Kindertagesstätte und im Süden ein Gewerbekomplex mit Supermarkt sowie Dachgarage zur Verbesserung der Nahversorgung gebaut werden. Laut Planungs- und Bauamtsleiter Frank Walz ist schon mehr als die Hälfte der Grundstücke des insgesamt 36.800 Quadratmeter großen Areals im Besitz der Gemeinde. Das Bebauungsplanverfahren könnte innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen sein.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christian Lindner beim FDP-Parteitag am Sonntag in Berlin.

          FDP vor der Wahl : Lindner will Stimmen aus Überzeugung, nicht aus Kalkül

          Die Freidemokraten sinnieren darüber, wer sie wählt und warum. Aus Taktik sollten die Leute nicht für die FDP stimmen, sagt Parteichef Lindner. Doch die Vorzeichen haben sich während des Wahlkampfs dramatisch verändert.
          Blick vom Parlamentsberg auf Kanadas Hauptstadt Ottawa

          Riskante Wette : Trudeau gegen Kanadas Trump

          Der Regierungschef will die Wahl zum Referendum über seine Pandemie-Politik machen. Hat er sich damit verzockt? Es scheint auf jeden Fall eng zu werden.