https://www.faz.net/-gzg-afnqq

Organisierte Kriminalität : Durchsuchungen bei Clan in Hessen

Einsatz: Polizisten bei einer Razzia Bild: dpa

Ermittler haben Wohnungen von Angehörigen eines deutsch-rumänischen Clans in Hessen durchsucht. Die Beschuldigten sollen bandenmäßig Luxusautos illegal veräußert haben. Zwei Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft.

          2 Min.

          Der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ist ein Schlag gegen einen deutsch-rumänischen Clan gelungen, der illegal mit Fahrzeugen gehandelt haben soll. Ein Sprecher der Behörde sprach am Mittwoch von einem umfangreichen Ermittlungskomplex. Durchsucht haben die Polizisten am Dienstag Wohnungen von neun Tatverdächtigen sowie deren Angehörigen in Hessen und Bayern.

          Katharina Iskandar
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Eine 29 Jahre alte deutsche Staatsangehörige aus Frankfurt und ein 21 Jahre alter Mann aus Offenbach, ebenfalls mit deutscher Staatsangehörigkeit, wurden mit Haftbefehlen festgenommen. Sie befinden sich inzwischen in Untersuchungshaft.

          Bei den Tatverdächtigen handelt es sich laut Generalstaatsanwaltschaft um Angehörige mehrerer miteinander verbundener Familienverbände im Rhein-Main-Gebiet. Die Durchsuchungen fanden in Frankfurt, Hanau, Offenbach, Nürnberg und dem Landkreis Augsburg statt. Die Beschuldigten im Alter von 17 bis 29 Jahren sollen sich als Mitglieder einer Bande zusammengeschlossen haben, um arbeitsteilig hochwertige Fahrzeuge anzumieten und diese anschließend unter Verwendung gefälschter Fahrzeugdokumente zu verkaufen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Mercedes EQA : Zu kurz gesprungen

          Der EQA ist das Einstiegsmodell in die elektrische Welt von Mercedes. Das kompakte SUV macht wenig falsch, sollte aber mehr Raum und vor allem mehr Reichweite bieten.