https://www.faz.net/-gzg-9u5fw

Das Foyer als Bühne : Ingwerstäbchen und Gesprächsstoff für Kunstbeflissene

  • -Aktualisiert am

Schmuckfreundin: Manchmal wundert sich Doris Eisenbach darüber, in welchem Aufzug die Leute in die Oper gehen. Bild: Marcus Kaufhold

Doris Eisenbach verkauft im Foyer des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden Süßigkeiten und Snacks an die Besucher. Auf den Intendanten lässt sie nichts kommen.

          6 Min.

          Doris Eisenbach sagt: „Ich nehme drei Stück Zucker. Bringen Sie bitte Zucker mit.“ Dabei ist Würfelzucker so gut wie ausgestorben, zumindest in Cafés und Kneipen. Und überhaupt, gleich drei Stück? Will sich Eisenbach tatsächlich drei Tütchen Zucker – es gibt nur noch Tütchen – in ihre Tasse tun? Und wenn schon. Ihr steht das zu, Doris Eisenbach ist eine Frau von eigener Klasse, zu der das passt. Sie trägt auffälligen Schmuck. Um den Hals, an den Ohren, an den Fingern. Am liebsten überall gleichzeitig. Ein Ring kann bei ihr schon einmal so groß sein, dass der Löffel, mit dem sie den Kaffee umrührt, dahinter verschwindet.

          Die Liebe zum Schmuck hat sie von der Mutter geerbt. Unsensible Menschen würden über ihren Hang zum Schmuck sagen, Doris Eisenbach sei behängt wie ein Weihnachtsbaum. Das stimmt aber nicht. Warum soll eine Frau nicht viel Schmuck tragen? Sie hat noch eine andere Erklärung: „Man muss den Leuten etwas bieten.“ Dann könnten sie was reden. Die Leute? Das sind Kulturbeflissene. Kulturbeflissene reden gern.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Haus als Geldanlage: Was einmal verlockend klang, ist heute eine teure Angelegenheit.

          Geldanlage : Beton auf Pump – oder doch Aktien?

          Lange Zeit wirkten Immobilien wie eine sichere Geldquelle – das ändert sich nun. Doch sind Aktien die bessere Wahl? Wer Geld für eine größere Investition übrig hat, sollte die verschiedenen Optionen genau durchrechnen.