https://www.faz.net/-gzg-9yf5t

Corona-Übersicht für Hessen : Zahl der Genesenen steigt auf 3400

Die Corona-Testcenter sind auch über die Osterfeiertage besetzt. Bild: dpa

6003 bestätigte Corona-Infektionen meldet das Hessische Ministerium für Soziales und Integration am Ostersonntag. Das sind 188 mehr als noch am Tag zuvor. Es gibt auch eine gute Nachricht. Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts gelten 3400 Hessen schon wieder als genesen.

          1 Min.

          Die Zahl der Todesfälle, die in Verbindung mit einer Coronainfektion gebracht werden, gibt das Hessische Ministerium für Soziales und In Integration mit 133 an, 13 mehr als noch am Samstag. Die meisten bestätigten Coronainfektionen gibt es laut Statistik in Frankfurt. Allein 837 Menschen sind hier in den vergangenen Wochen positiv auf das Virus getestet worden, 252 Fälle sind in den zurückliegenden sieben Tagen hinzugekommen.

          Marie Lisa Kehler
          Stellvertretende Ressortleiterin des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          In der sogenannten Inzidenz, darunter versteht man die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, liegt Frankfurt allerdings nur im Mittelfeld. Mit einem Wert von 56,6 gilt der Odenwaldkreis als am stärksten betroffene Region. 187 Menschen sind hier erkrankt, 22 an den Folgen der Infektion gestorben. Ganz hinten in der der Inzidenz-Rangliste der Kreise und kreisfreien Städte in Hessen liegt der Landkreis Gießen mit einem Wert von 5,9. In den vergangenen sieben Tagen sind laut Auskunft des Ministeriums nur 16 neue Fälle in dem Kreis Gießen bestätigt worden.Todesfälle gibt es laut Statistik dort noch keine. Nur Limburg-Weilburg und die Stadt Darmstadt haben ebenfalls noch keine Todesopfer in Folge einer Coronainfektion melden müssen.

          Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration veröffentlicht  täglich eine detaillierte  Übersicht der Corona-Entwicklung, aufgeschlüsselt nach Landkreisen und kreisfreien Städten. Das Sozialministerium bezieht sich dabei auf Zahlen des Robert-Koch-Instituts und des Hessischen Landesprüfungs- und Untersuchungsamts im Gesundheitswesen. Das Landesamt verfügt somit immer über etwas neuere Zahlen als das RKI. Einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen gibt es auf der Internetseite des Ministeriums.

          Getestet werden soll laut Angaben der  Kassenärztliche Vereinigung Hessen auch über die Osterfeiertage. Dazu erklärten die Vorstandsvorsitzenden der KV Hessen, Frank Dastych und Eckhard Starke: „Es ist wichtig, dass in dem Fall einer medizinischen Indikation auch über die Osterfeiertage Abstriche in den Covid-Koordinierungscentern vorgenommen werden können.“ Öffnungszeiten und Adressen der Testcenter seien sowohl den Gesundheitsämtern als auch den Mitarbeitern der bundesweiten Bereitschaftsdienstnummer 11 6 11 7 bekannt. Erst nach einer Befragung durch die Mitarbeiter werde bei einem Verdachtsfall auf eine Coronainfektion die genaue Adresse der geöffneten Testcenter herausgegeben. „Aus unserer Sicht ist es alternativlos, dass Tests nur dann erfolgen, wenn eine medizinische Indikation gegeben ist. Diese kann fundiert nur von den Mitarbeitern der 11 6 11 7 oder durch die Gesundheitsämter beurteilt werden.“

          Weitere Themen

          Bierflaschen auftreten Video-Seite öffnen

          Livehack : Bierflaschen auftreten

          Es gibt viele Möglichkeiten, Bierflaschen aufzumachen. Mit dem Feuerzeug, am Bierkasten oder auch mit dem zwölfer Schraubschlüssel aus der Werkzeugkiste. Es geht aber auch spektakulärer, wie F.A.Z.-Redakteurin Marie Lisa Kehler zeigt.

          Topmeldungen

          Erstwähler : Diese Wahl ist ein Ausrufezeichen

          Sie sind jung, sie saßen das letzte Jahr überwiegend zuhause – und sie wurden mit Angela Merkel groß: 2,8 Millionen Deutsche dürfen am 26. September erstmals ihre Stimme abgeben. Hier sprechen zwei von ihnen.

          Schlagende Verbindungen : „Das Fechten gehört bei uns dazu“

          Finn Götze studiert Theologie, und er ist in einer schlagenden Verbindung. Im Interview erzählt er, warum er nicht Burschenschafter wurde, wie er Vorurteilen begegnet und warum Frauen auch weiterhin außen vor bleiben müssen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.