https://www.faz.net/-gzg-9my2g

Frankfurter Geschäftsleben : „Irgendwann muss man aufhören“

Hype um Turnschuhe: Das kommt auch der amerikanische Kette Foot Locker zugute. Bild: Carlos Bafile

Zwei inhabergeführte Geschäfte verabschieden sich aus dem Frankfurter Einzelhandel. Sneaker-Läden sind dagegen auf dem Vormarsch. Auch junge Wäschekonzepte boomen.

          4 Min.

          „Die Schaulade“ schließt

          Im kleinen Einkaufsführer für das Altstadt-Geschäftsviertel südlich der Zeil ist wieder ein Geschäft zu streichen. Wie berichtet, wird das Abendmodegeschäft Siödam nach Bad Soden ziehen. Nun läuft auch der Ausverkauf an der Berliner Straße bei „Die Schaulade“. Das alt eingesessenes Geschäft für Porzellan, Glas, Bestecke und Geschenke wird voraussichtlich Mitte des Jahres schließen, der Abverkauf läuft bereits. Ältere Frankfurter kennen das 1954 gegründete Fachgeschäft, dem man äußerlich nicht ansieht, dass es die Premium-Marken der Branche führt (Rosenthal, Royal Copenhagen, Fürstenberg, Robbe & Berkin), noch unter dem Namen des Vorbesitzers Willi Lump.

          Petra Kirchhoff

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Er hatte das Unternehmen 1999 altershalber an die Familie Hund verkauft. Senior-Chef Michael Hund, der das Geschäft mit seinem Sohn André betreibt, war seinerzeit aus der Porzellan-Industrie zum Einzelhandel gewechselt. „Irgendwann muss man aufhören. 55 Jahre Berufsjahre sind genug“, sagt Hund. Wirtschaftliche Gründe spielten keine Rolle. Vor allem mit älteren Rosenthal-Serien, die anderswo nicht mehr zu bekommen seien, habe sich das Geschäft einen Namen gemacht, sagt der Porzellan-Händler. Ebenso mit Klassikern wie „Gropius“ von Rosenthal. Verkauft wird auch über einen eigenen Online-Shop. Für einen allein sei der Laden mit 420 Quadratmetern jedoch zu groß. Daher wechselt Hund-Junior nun in umgekehrter Richtung wie sein Vater die Seiten. Er hat vor, in die Industrie zu gehen. Ein Nachfolger für die Fläche steht laut Angaben der Familie noch nicht fest.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trump begnadigt Vertrauten : Ist Flynn nur der Anfang?

          Der erste Nationale Sicherheitsberater des scheidenden Präsidenten belog einst das FBI über seine Russland-Kontakte. Nun macht ihm Trump zu Thanksgiving ein Geschenk. Was plant er noch?