https://www.faz.net/-gzg-ag777

Lebenshilfe übersetzt : Leichte Sprache statt Behördendeutsch

  • -Aktualisiert am

Anja Sandtner im Büro. In der Hand, der Ratgeber für Leichte Sprache. Bild: Marcus Kaufhold

Die Lebenshilfe in Gießen hat ein Büro für Übersetzungen eröffnet. Dieses bietet Formulierungshilfe für Vereine und Verwaltungen an. Die Nachfrage steigt.

          3 Min.

          Behördendeutsch, inhaltsleere Worthülsen von Politikern oder das Kleingedruckte in Verträgen: Manchmal drängt sich der Eindruck auf, Sprache solle Sachverhalte nicht erhellen, sondern verschleiern. Das schließt Millionen Menschen in Deutschland von der gesellschaftlichen Teilhabe aus. Um dem entgegenzuwirken, hat die Lebenshilfe in Gießen im November vorigen Jahres ein Büro für Leichte und Einfache Sprache eröffnet. Es hat eine Anschubfinanzierung von der Aktion Mensch für fünf Jahre erhalten. Danach soll es sich selbst tragen.

          Die Lebenshilfe nutzt die Arbeit des Büros für eigene Publikationen, aber auch Behörden und Vereine lassen Texte übersetzen, oft sind es Anträge auf Leistungen. „Anders als die Bezeichnung suggeriert, ist es weder leicht noch einfach, in Leichter oder Einfacher Sprache zu schreiben“, sagt Büroleiterin Anja Sandtner, die eine mehrmonatige Ausbildung für ihre Tätigkeit absolviert hat. Um zu zeigen, worum es konkret geht, definiert sie erst einmal Leichte Sprache. Sie beruht auf strengen Regeln.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Drei Jahre lang, lebte Daniela am Frankfurter Flughafen aus zwei Koffern (Symbolbild).

          Leben im Flughafen Frankfurt : Ohne Perspektive im Tarnmodus

          Drei Jahre hat Daniela im Frankfurter Flughafen gelebt. Alles, was sie besaß, steckte in zwei Koffern. Dass sie obdachlos war, versuchte sie dabei zu verheimlichen. Eine Geschichte vom Absteigen und Aufstehen.
          Können steigende Rohstoffpreise dazu führen, dass Händler einige Produkte aus ihrem Sortiment streichen?

          Billig einkaufen im Supermarkt : Kampf um jeden Preis

          Händler und Hersteller streiten über die Preise im Lebensmittelhandel. Die könnten im Supermarkt weiter steigen. Die Folgen zeigen sich für den Verbraucher aber auch schon heute: Einige Produkte verschwinden aus den Regalen.