https://www.faz.net/-gzg-7o1so

Der Lokaltermin : Sandwiches und Bienenstich

Ganztagslokal: das „Willie James“ an der Schillerstraße. Bild: Wonge Bergmann

Unaufgeregt sollte das Ambiente in der neuen Bar „Willie James“ an der Börse werden. Für Frankfurter Verhältnisse ist das Dennis Smith mit seinem Ganztagslokal gelungen. Der Lokaltermin.

          Die Wette konnte er nur verlieren. Aber vielleicht ging es ihm ja auch gar nicht ums Gewinnen, sondern um den Kontakt zu den Gästen. Denn den sucht Dennis Smith, wann immer er kann. Unermüdlich streift der Chef des „Club Travolta“ durch seinen neuen Laden, das nach seinem Vater benannte Ganztagslokal „Willie James“ an der Schillerstraße gegenüber der Börse. Hier räumt er einen Teller oder ein Glas weg, dort fragt er nach dem Rechten - oder wettet, wie vor ein paar Wochen, dass der Typ mit dem Bärenhunger niemals die große Portion „Authentic Texas Border Chilli“, sprich Chili con Carne, schaffen wird. Einen Schnaps aufs Haus verspricht er bei Erfolg - und kommt nach verlorener Wette mit einem kleinen, klebrigen Stimmungsaufheller an den Tisch.

          Peter Badenhop

          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Anderswo nennt man das Kundenbindung, bei Dennis Smith, der es mit seinem Sinn für die Gastronomie inzwischen in Frankfurt zu einer gewissen Berühmtheit gebracht hat, ist es Teil seines Erfolgsrezepts. Die Gäste wissen das zu schätzen und setzen sich schon morgens zum Frühstück an die Tische oder an die Bar. Abends bevölkern sie dann auch die schweren Ledersessel im hinteren Teil des langgezogenen, in Schwarz, Braun und hellem Grau gehaltenen Gastraums, in dem auch ein Plattenregal und ein DJ-Pult für lange Nächte Platz gefunden haben. Der Service kam in den ersten Wochen ab und zu ins Stolpern, inzwischen hat sich alles eingespielt.

          Eine Art Wohnzimmer

          Auf der Speisenkarte finden sich in erster Linie flotte Bistro-Gerichte: sehr ordentliche Sandwiches (fünf bis 7,50 Euro), mittelgute Wraps (7,50 bis 9,50 Euro), kleine, aber zum Teil sehr feine Spieße zum Beispiel mit Lammfilet, Merguez-Wurst, Garnelen und Jakobsmuscheln (1,50 bis 5,50 Euro), frische Salate (3,50 bis zehn Euro) und ein paar deftige Suppen, zu denen auch das erwähnte, etwas zurückhaltend gewürzte Chili con Carne gehört (drei bis 8,50 Euro). Außerdem gibt es Kuchen, Obstsalat und Schokopudding, zu empfehlen ist aber vor allem „Oma Rosas Bienenstich“ für vier Euro.

          Die Atmosphäre ist - gemessen an dem, was sonst in Frankfurt los ist - unaufgeregt, und auch der Bar-Keeper versteht sein Geschäft. Eine Art Wohnzimmer wollte der Deutsch-Amerikaner Smith mit seinem Lokal schaffen. Und wenn man einmal davon absieht, dass besonders am Abend ein ständiges Kommen und Gehen herrscht und manche Gäste dazu auch noch dauernd zum Rauchen vor die Tür laufen, ist ihm dieses Kunststück tatsächlich gelungen. Einen großen Anteil daran hat der Chef selbst.

          Weitere Themen

          EKG für unterwegs Video-Seite öffnen

          Infarkt oder nicht? : EKG für unterwegs

          Eine App fürs Handy und ein Kabel mit Elektroden - Cardiosecur hat ein mobiles EKG entwickelt. Gründer und Geschäftsführer Markus Riemenschneider erklärt im Video, wie das Ganze funktioniert.

          Topmeldungen

          Iran-Konflikt : Amerika schickt weitere Soldaten in den Nahen Osten

          Die Spannungen zwischen Iran und Amerika nehmen zu. Zwar betont man in Washington, man suche nicht die Konfrontation mit Teheran – dennoch verstärkt Amerika seine Truppen im Nahen Osten. Eine Ankündigung des Irans verschärft die Lage weiter.
          Ehemaliger Lebensmittelladen in Loitz: Der Solidaritätszuschlag dient in erster Linie zur Finanzierung der Kosten, die die deutsche Wiedervereinigung verursacht hat. (Archiv)

          Wortbruch der Union : Soli-Schmerzen

          Dass ein Teil des Soli bleibt, dürfte für die Betroffenen finanziell zu verschmerzen sein. Nicht aber der Wortbruch der Union – und das bittere Gefühl, dass ihr Sondereinsatz für das Land nicht einmal wertgeschätzt wird.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.