https://www.faz.net/-gzg-850bn

Das Verbraucherthema : Mit dem Leihrad übers Land

Rein in den Wald, rauf auf den Berg: Eine Radtour mit Gästen ist in der Rhein-Main-Region dank einiger Stationen für Leihräder gut möglich. Bild: dpa

In der Stadt sind Besucher dank Call-a-Bike und Nextbike mobil. Für richtige Touren brauchen sie aber ein paar Gänge mehr. Die gibt es zur Miete. Man muss nur wissen, wo.

          3 Min.

          Seit überall in Frankfurt die Mieträder von Bahn und Nextbike herumstehen, muss unser Besuch am Wochenende - vorausgesetzt das Wetter spielt mit - aufs Fahrrad. Das hat viele Vorteile: Alle haben Bewegung und frische Luft, somit auch gute Laune, und außerdem sieht man viel mehr von der Stadt.

          Petra Kirchhoff
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Soll es aber auf eine größere Tour gehen, stoßen diese Mieträder schnell an ihre Grenzen. Vor allem die Drei-Gänger von Nextbike mit einem Korb am Lenker sind sehr schwerfällig. Mit den Rädern der Bahn (acht Gänge, Kettenschaltung) kommt man flotter voran. Ein Ausflug an der Nidda entlang ging neulich mit einem Call-a-Bike problemlos bis nach Bad Vilbel. Als es dann allerdings den Buckel hinaufging, kam der Besuch ins Schwitzen und fing an zu schimpfen.

          Etwas schwer: Nextbike mit Korb und Dreigangschaltung
          Etwas schwer: Nextbike mit Korb und Dreigangschaltung : Bild: Bischof

          In den Taunus oder in den Rheingau sollte man sich mit diesen Rädern besser nicht wagen. Für solche Ausflüge muss es ein Tourenrad oder ein Mountainbike sein. Beides gibt es inzwischen zur Miete auch mit Elektroantrieb (Pedelecs). Auf dem Verleihmarkt herrscht bunte Vielfalt. Vom kleinen Frankfurter Fahrradgeschäft, das nur ein, zwei Räder zum Mieten bereithält, bis zum Radreise-Veranstalter mit mehr als 300 Rädern in der Garage (Terranova Touristik in Sachsenhausen) ist alles dabei. Auf der Internetseite des ADFC (www.adfc-frankfurt.de) findet man eine Liste mit Anbietern, die allerdings nicht ganz aktuell ist.

          Immer öfter mischen auch auf E-Bikes spezialisierte Geschäfte mit, dies aber in erster Linie mit dem Ziel, Räder von potentiellen Käufern testen zu lassen. Das Radsporthaus Kriegelstein in Zeilsheim macht das, ebenso Fahrrad Intra in Rödelheim, Main Velo in Hartheim und Lautlos-durch-Rhein-Main in Dreieich, weshalb diese Geschäfte auch nicht in der Tabelle aufgelistet sind. Gleichwohl, auch von diesen Anbietern gibt es E-Bikes für einen Tag, ein Wochenende oder eine ganze Woche. Der Mietpreis wird bei den meisten Unternehmen angerechnet, wenn das Leihrad anschließend gekauft wird.

          Bild: F.A.Z.

          Movelo mit 16 Stationen im Taunus

          Ein Ersatz für das Entleihen bei Anbietern in Frankfurt ist das Mieten direkt an Ort und Stelle. Movelo heißt der Fahrrad-Dienstleister aus Bad Reichenhall, der europaweit in Kooperation mit Tourismusgesellschaften, Hotels und Freizeitbetrieben ein Netz aus Ausleihe- und Ladestationen für E-Bikes (Mountainbikes und Citybikes) aufgebaut hat. Ein Akku reicht für 80 bis 100 Kilometer. Der Vorteil der Technik gegenüber früher: Innerhalb von drei Stunden ist der Akku wieder aufgeladen.

          In Taunus und Odenwald ist Movelo ebenfalls präsent. Alles in allem hat das Unternehmen knapp 40 Partner in Hessen mit zusammen 150 Rädern. Allein für den Taunus listet es 16 Stationen auf. Dazu gehört die Esso-Tankstelle in Schmitten ebenso wie das Taunus-Informationszentrum in Oberursel und das Besucherzentrum des Regionalparks Rhein-Main in Flörsheim. Das dortige Angebot an Mieträdern ist überschaubar. Bei Bedarf können sich die Partner aber auch aus einem größeren Movelo-Pool bedienen und Räder für Gruppen liefern. Die Preise legt jeder Movelo-Partner selbst fest, sie können daher variieren.

          Weitere Themen

          Wie man um die Ecke schießt Video-Seite öffnen

          Geht doch! : Wie man um die Ecke schießt

          Ecken direkt verwandeln – auf dem Fußballplatz geht das noch vergleichbar einfach. Beim Tipp-Kick braucht es viel Feingefühl. Wir verraten, wie der perfekte Schuss um die Ecke gelingt.

          Topmeldungen

          Hat „positive Vibes“: der FDP-Vorsitzende Lindner am Montag in Berlin

          Verhandlungen über Koalition : Mit der Ampel bleibt Spannung garantiert

          Als letzte der drei Parteien stimmt die FDP für Verhandlungen über eine Ampelkoalition. Der Parteivorsitzende Lindner lobt das geplante Bündnis als große Chance. Die Harmonie der Partner zeigt aber erste Risse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.