https://www.faz.net/-gzg-96eol

Generalüberholung : Das Hessen-Center macht sich schon mal schön

So soll das Hessen-Center nach der Generalüberholung aussehen Bild: ECE

Der Betreiber ECE investiert 45 Millionen in neue Parkdecks und frischen Auftritt des Hessen-Center. Der Umbau erfolgt in mehreren Stufen, um die Erweiterung läuft ein Streit zwischen Kommunen.

          2 Min.

          Das Hessen-Center, alteingesessenes Einkaufszentrum im Frankfurter Osten, steht vor einer Generalüberholung. Der Hamburger Center-Betreiber ECE wird in den nächsten beiden Jahren 45 Millionen Euro investieren, um die 1971 eröffnete und in die Jahre gekommene Immobilie flott zu machen. In einem ersten Schritt beginnen an diesem Montag die Arbeiten für den Abriss des Parkhauses.

          Petra Kirchhoff

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Ursprünglich sollten Umbau und Modernisierung mit einer Erweiterung des Centers einhergehen. Doch von diesem Vorhaben haben sich die Hamburger vorerst verabschieden müssen. Wie berichtet, stellen sich die Nachbarkommunen, allen voran Hanau und Bad Vilbel quer, weil sie in ihre eigenen Standorte investiert haben und den Abzug von Kaufkraft fürchten. Beide haben Einspruch eingelegt. Die Gespräche mit der Stadt Frankfurt laufen. „Wir hoffen, dass wir in wenigen Monaten Klarheit haben“, sagt ein Sprecher des Planungsamtes auf Anfrage.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Danika Maia

          Plattform „Onlyfans“ : Die Mädchen von nebenan

          Auf der Plattform „Onlyfans“ wird Sex als Lifestyle verkauft. Während der Pandemie stieg die Zahl der Mitglieder von sieben auf neunzig Millionen. Über die Grenzen des Legalen und Legitimen wird gestritten.
          In Chiles Stadt Osorno warten ältere Bürger in einer Kathedrale auf eine Impfung gegen das Coronavirus.

          Aus der Krise geimpft : Was wir von Chile lernen können

          Noch vor Kurzem erschütterten soziale Unruhen das Land. Nun hat Chile eine der höchsten Impfquoten der Welt. Als Vorteil erweist sich just jenes liberale Wirtschaftsmodell, das zuletzt unter Beschuss stand.