https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/das-franzoesische-restaurant-les-deux-dienstbach-ist-einen-ausflug-wert-18048002.html

Lokaltermin „Les Deux Dienstbach“ : Im Zweifel für die Limette

Jennifer Dienstbach und Nathalie Dienstbach haben ihr Angebot weiterentwickelt. Hier sind sie im Vorgänger des „Les Deux Dienstbach“ zu sehen. Bild: Wonge Bergmann

Im „Les Deux Dienstbach“ kommt französische Landküche mit asiatischer Würze auf den Tisch. Kulinarisch und optisch sind die Mahlzeiten raffinierter als im gleichnamigen Vorgänger des Restaurants.

          2 Min.

          Zwei blonde Schwestern in ihrem gemeinsamen Restaurant, das so heißt wie sie: Gut zehn Jahre war „Les Deux Dienstbach“ ein Lokal in Wiesbaden, in einer alten Apotheke. Die Pandemie hat eine Umorientierung erzwungen; 2021 zogen Jennifer und Nathalie Dienstbach, beide ausgebildet in der Gastronomie, Nathalie Dienstbach als Köchin, nach Hochheim um, ins Weingut Künstler. Dort bewirten sie die Gäste des Hofausschanks mit kleinen Gerichten zum Selbstabholen. In einem Seitentrakt der Anlage haben sie jetzt zudem ein Restaurant eröffnet; wieder heißt es „Les Deux Dienstbach“. Die mitunter sehr einfache Landküche, die in Wiesbaden oft auf der Karte stand, ist kulinarisch und optisch Raffinierterem gewichen.

          Jacqueline Vogt
          Ressortleiterin der Rhein-Main-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Zur Auswahl stehen drei Menüs, davon ein vegetarisches, jedes hat fünf Gänge, von denen einer ein Käsegang ist. Man kann sie auf drei Gänge verkürzen, auch zwischen den Menüs austauschen, das mindert den etwas strengen Eindruck, den Speisekarten ohne ein Angebot à la carte auf den ersten Blick oft machen. Auffallend bei vielen Gerichten sind die Saucen und Dips; sie haben den komplexen Ton von Frische, den die pointierte Verwendung von Kräutern und exotischen Elementen erzeugt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+