https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/darmstaedter-debuet-mathias-doepfner-spielt-theater-13505640.html

Mathias Döpfner spielt Theater : Darmstädter Debüt

  • Aktualisiert am

Mime: Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner wird im Juni in Darmstadt eine Figur aus dem „Datterich“ spielen Bild: dpa

Ungewöhnliches Schauspieldebüt in Darmstadt: Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner wird im Juni eine Figur aus dem „Datterich“ mimen.

          1 Min.

          Am 10.Juni wird im Staatstheater Darmstadt ein ungewöhnliches Schauspieldebüt stattfinden: Im Rahmen des „Datterich-Festivals“, mit dem die Stadt Darmstadt den zweihundertsten Geburtstag des Schriftstellers Ernst Elias Niebergall feiert, tritt Mathias Döpfner, der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer, in der Rolle des Bennelbächer, eines Wirtshausfreundes der Titelfigur Datterich, auf.

          In Darmstadt ist es Tradition, dass Bürger und Freunde der Stadt das 1841 von Niebergall verfasste Stück in Liebhaberaufführungen spielen. Dabei traten unter anderen bereits Norbert Blüm, Herbert Heckmann, Martin Mosebach, Bert Rürup, Günter Strack, Robert Stromberger und Bernhard Vogel auf. Ein festes Mitglied des Ensembles ist Helmut Markwort, der Herausgeber des „Focus“. Er gewann Döpfner für die Rolle.

          Weitere Themen

          Festplatz am Rebstock unerwünscht

          Europäische Schule : Festplatz am Rebstock unerwünscht

          Im Planungsausschuss wird das Konzept für die Europäische Schule in Frankfurt vorgestellt. Sollte sie auf dem Festplatz gebaut werden, will der zuständige Ortsbeirat verhindern, dass die Schausteller an den Rebstock ziehen.

          Keine Besserung am Flughafen in Sicht

          Chaos in Frankfurt : Keine Besserung am Flughafen in Sicht

          Am Frankfurter Flughafen arbeiten laut Fraport-Chef Schulte alle Beschäftigten derzeit „am Limit“. Schuld an der aktuellen Lage sei die unerwartet schnelle Rückkehr der Flugreisenden. Besserung sei vorerst nicht in Sicht.

          Topmeldungen

          Amazons Logistikzentrum in Bad Hersfeld

          Deal mit Brüssel : Wie Amazon sich den EU-Regeln beugt

          Der Internethändler kommt der EU-Kommission im Kartellstreit entgegen. Das Bundeskartellamt kümmert das nicht. Hier kommt es zur direkten Konfrontation mit Amazon.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.