https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/coronavirus-frankfurt-verschiebt-musikmesse-und-technikschau-16662807.html

F.A.Z. exklusiv : Musikmesse und Technikschau wegen Coronavirus verschoben

Anfassen erlaubt: Die Musikmesse versteht sich nicht nur als Schau, sondern lädt zunehmend zum Mitmachen ein. 2020 aber später als gedacht Bild: dpa

Die Messe Frankfurt verschiebt nicht nur die Gebäudetechnikschau Light and Building. Auch die Musikmesse und die Technikschau Prolight and Sound finden nicht wie geplant statt. Es gibt aber schon einen Ersatztermin.

          1 Min.

          Das Coronavirus und die damit verbundenen Unsicherheiten bringen den Messekalender in Rhein-Main weiter durcheinander. Wie die F.A.Z. aus sicherer Quelle erfahren hat, werden die Musikmesse und die begleitende Technikschau Prolight and Sound nicht wie geplant Anfang April ihre Tore öffnen. Vielmehr werden beide Messen verschoben. Die Messe Frankfurt hat dies im Verlauf des Vormittags bestätigt.

          Thorsten Winter
          Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Messegesellschaft hat ihre Kunden schon informiert. „Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Covid-19 in Europa hat sich die Messe Frankfurt für die Verschiebung der Musikmesse 2020 entschieden. Die Gesundheit der Aussteller, Besucher, Partner und Mitarbeiter hat für die Messe Frankfurt oberste Priorität. Der neue Termin wird in Kürze bekannt gegeben“, heißt es in der Mail.

          Risiken neu bewertet

          Die Ausbreitung des Virus in Europa habe eine neue Bewertung der Situation in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt erfordert. Es solle vermieden werden, dass Teilnehmer der Messe aus Risikogebieten kämen und erkrankt die Messe besuchten. Da diese Teilnehmer möglicherweise auch das Coronavirus in sich tragen könnten, sei „eine gesundheitliche Überprüfung notwendig“. Dazu sieht sich die Messe demnach jedoch nicht imstande. Zudem gebe es in manchen Ländern nun Reisebeschränkungen. Sie erschwerten es Gästen ohnehin, nach Deutschland zu kommen.

          Wie die Messe die Kunden weiter wissen lässt, soll die Musikmesse Plaza mit der Ausstellung Vintage Guitars, dem Home of Drums und anderen Angeboten am 3. und 4. April aber ebenso stattfinden wie das Musikmesse-Festival vom 31. März bis 4. April. In dessen Rahmen soll es wieder zahlreiche Konzerte in Frankfurt geben.

          Dem Vernehmen nach gibt es für die Prolight and Sound schon einen Ersatztermin. Die Technikschau ist nun vom 26. bis 29. Mai dieses Jahres vorgesehen, wie aus der Branche verlautet. Wegen des Coronavirus hat die Messe Frankfurt Ende Februar schon die Gebäudetechnikschau Light and Building verschoben.

          Weitere Themen

          Breite Unterstützung für Protestbewegung in Iran

          Kundgebung in Frankfurt : Breite Unterstützung für Protestbewegung in Iran

          Nach dem Tod einer jungen Frau in Iran reißen die Proteste nicht ab. In Frankfurt hat ein breites Bündnis zu einer Kundgebung aufgerufen, um Solidarität zu zeigen. Die Komikerin Enissa Amani sticht bei der Demonstration mit einer engagierten Rede heraus.

          Topmeldungen

          Twitter-Kauf : Elon Musk kapituliert

          Der Tesla-Chef macht eine abrupte Kehrtwende und bietet an, Twitter nun doch zum vereinbarten Preis zu kaufen. Twitter plant den Verkauf an Elon Musk abzuschließen. Damit fällt der Showdown vor Gericht vermutlich aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.