https://www.faz.net/-gzg-airft

Umsatz bricht abermals ein : Messe Frankfurt wegen Corona tiefer in den roten Zahlen

  • Aktualisiert am

Im Corona-Modus: Die Messe Frankfurt hat eine Halle als Impfzentrum bereitgestellt, auch mangels Veranstaltungen Bild: Lucas Bäuml

2020 ist für die Frankfurter Messe schon ein schwarzes Jahr gewesen. Aber im laufenden Jahr ist der Umsatz abermals deutlich gefallen. Nun hofft die Geschäftsführung auf 2022.

          1 Min.

          Die Corona-Pandemie prägt nach wie vor das Geschäft der Frankfurter Messe. Die jahrelang erfolgsverwöhnte und profitable Gesellschaft muss in diesem Jahr abermals einen Umsatzeinbruch verkraften. Das Unternehmen erwartet nach eigenen Angaben einen Umsatz in der Größenordnung von 140 Millionen Euro. Zudem werde das Konzernergebnis schlechter ausfallen als im vorigen Geschäftsjahr. Ob der Verlust höher sein wird als der Umsatz, steht dahin. „Die Auswirkungen der Pandemie werden sich nicht so schnell abschütteln lassen, gerade was globale Reisetätigkeiten betreffen“, zitiert die Messe den Vorsitzenden ihrer Geschäftsführung, Wolfgang Marzin.

          Nach 150 Schauen „Made by Messe Frankfurt“ weltweit vor Corona seien es dieses Jahr weniger als die Hälfte gewesen. Dennoch meint er: Das Geschäftsmodell der Präsenzmessen sei intakt und lebe. „Das Geschäftsjahr 2022 wird, wenn alles passt, ein intensives Veranstaltungsjahr.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Ventil eines Großkonflikts: Stück einer russischen Gaspipeline bei Boyarka bei Kiew

          Sanktionen gegen Russland? : Erdgas-Alarm wegen Putins Aufmarsch

          Im Konflikt mit Russland um die Ukraine rechnen deutsche Politiker mit Lieferausfällen bei russischem Gas. Fachleute sagen: Europa kann sich Ersatz schaffen. Es könnte allerdings teuer werden.