https://www.faz.net/-gzg-a2366

Corona-Tests am Flughafen : Bis zum Anschlag

Mund auf, Stäbchen rein: DRK-Mitarbeiter Thorsten Brokuf macht bei einem Mann, der aus Costa-Rica gekommen ist, einen Rachenabstrich. Bild: Lucas Bäuml

Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten gilt von Samstag an eine Corona-Testpflicht. Aber schon vorher wollen viele im Testzentrum am Frankfurter Flughafen Gewissheit.

          3 Min.

          Wenn sein Gegenüber würgt, ist Thorsten Brokuf zufrieden. Dann nämlich weiß er, dass er alles richtig gemacht hat. Brokuf arbeitet im Corona-Testzentrum des Deutschen Roten Kreuzes am Flughafen Frankfurt. Er hilft dabei, Reiserückkehrer aus Risikogebieten auf eine Corona-Infektion zu testen. Eine schweißtreibende Arbeit. Denn der Einundvierzigjährige steckt in einem engen Schutzanzug. Eine Stunde hält er es darin aus. Länger nicht. Es ist schlichtweg zu heiß.

          Marie Lisa Kehler
          Stellvertretende Ressortleiterin des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Einen, den Brokuf hat würgen lassen, ist ein 34 Jahre alter Mann aus Langen. Er hat wegen der Corona-Krise länger als ein halbes Jahr auf Costa Rica und in Nicaragua festgesessen. Was als Abenteuer begann, sei nach einigen Wochen ermüdend gewesen, erzählt dieser. „Ich konnte das Meer irgendwann nicht mehr sehen.“ Schon am Vortag ist er wieder in Deutschland gelandet. Den Test habe er nach dem Flug nicht mehr machen wollen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Spezialisiert: Akasol liefert Batterien an Autozulieferer.

          Batteriespezialist Akasol : In einer Liga mit Tesla

          Aus einer studentischen Forschungsgruppe namens Akasol ist in Darmstadt ein „Hidden Champion“ geworden, der im Begriff ist, den Weltmarkt zu erobern. Für den Standort Hessen ist das Sieg und Niederlage zugleich.
          Edgar Engist mit seinen Hunden und Schafen auf seiner Wiese in Bollschweil. Der Schäfer fragt sich, warum Wölfe so viel mehr wert sein sollen als seine Arbeit.

          Landfrust : Im Würgegriff der Bürokraten

          Von Wolf bis Windkraft: Gut gemeinte Vorschriften, die in fernen Großstädten erdacht werden, treiben die Selbständigen auf dem Land in den Wahnsinn.