https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/corona-impfzentren-reaktivieren-der-aktionismus-von-jens-spahn-17614880.html

Reaktivierung der Impfzentren : Lasst Euch nicht verrückt machen

Der Bundesgesundheitsminister am Dienstag: Für seinen Vorstoß gibt es viel Kritik. Bild: dpa

Der Aktionismus von Jens Spahn suggeriert, für eine höhere Impfquote brauche es mehr Angebote. Doch daran liegt es nicht. Der Bundesgesundheitsminister löst nur eines aus: Sorgen, die sich niemand machen muss.

          1 Min.

          Gesundheitsminister Jens Spahn bringt einmal mehr hektische Unruhe in die Coronapolitik: Vor einem Monat wurden alle Impfzentren geschlossen, jetzt würde Spahn sie am liebsten wieder öffnen. Die Impfquote steigt nicht wie sie soll, den Älteren wird eine Auffrischungsimpfung empfohlen, um optimal gegen das Coronavirus gerüstet zu sein. Der Aktionismus des Ministers soll suggerieren, dass mehr Angebote auch zu mehr Impfungen führen würden.

          Doch gerade an Angeboten mangelt es in Hessen nicht. In den Gesundheitsämtern hat man aus den vergangenen Jahren gelernt und weiß, dass es viele helfende Hände braucht, um dem Ziel der Herdenimmunität näher zu kommen. Von Kassel über Gießen und Frankfurt bis nach Darmstadt unterhalten die Städte weiterhin Impfstationen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+