https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/corona-impfschutz-antikoerper-wirkung-gegen-omikron-laesst-schnell-nach-18198307.html

Virologische Studie : Impfschutz gegen Corona lässt schnell nach

Für Abstimmung von Schutzvorschriften auf die genetischen Veränderungen des Virus: Virologin Sandra Ciesek Bild: dpa

Die Wirkung von Antikörpern gegen die Omikron-Varianten BA.1 und BA.2 lässt schnell nach – das zeigt eine Studie unter Federführung des Universitätsklinikums Frankfurt und der Goethe-Universität.

          1 Min.

          Die Wirkung von Antikörpern gegen die Omikron-Varianten BA.1 und BA.2 lässt schnell nach – das zeigt eine Studie unter Federführung des Universitätsklinikums Frankfurt und der Goethe-Universität. Demnach können diese Varianten des SARS-CoV-2-Virus bereits nach drei Monaten den Schutz vor einer Infektion unterlaufen, den Impfungen oder überstandene Infektionen bieten.

          Martin Ochmann
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Laut Studie wirken zudem verschiedene pharmazeutische Antikörperpräparate sehr unterschiedlich auf die beiden Virusvarianten. Das verdeutliche, wie wichtig die Abstimmung von Schutzvorschriften auf die genetischen Veränderungen des Virus ist, so die Autoren um Marek Widera und Professorin Sandra Ciesek vom Institut für Medizinische Virologie des Universitätsklinikums. Sie untersuchten, wie lange die im Blut enthaltenen Antikörper nach einer Impfung oder überstandenen Erkrankung die Varianten BA.1 und BA.2 noch neutralisieren konnten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Verena Hubertz, 34, ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag.

          Verena Hubertz : Plötzlich mächtig

          Gerade hat Verena Hubertz ein Start-up gegründet. Nun ist sie die wichtigste Wirtschaftspolitikerin der Kanzlerpartei. Eine Karriere mit Giga-Geschwindigkeit.
          Überklebtes Straßenschild an der Thomas-Mann-Straße in Prenzlauer Berg (Archivaufnahme)

          Kampf um die Sprache : Gendern diskriminiert

          Woher rührt das Unbehagen, wenn es um das Gendern geht? Viele Frauen (und auch viele Männer) ahnen, dass es nur eine neue Art der Diskriminierung ist.