https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/corona-frankfurt-stellt-quarantaeneplaetze-fuer-obdachlose-bereit-16699486.html

Hilfe in Zeiten von Corona : Frankfurt stellt Quarantäneplätze für Flüchtlinge und Obdachlose bereit

  • Aktualisiert am

Hilfe: In einem Hotel können Obdachlose und Flüchtlinge in Quarantäne gehen (Symbolbild). Bild: dpa

Vom 1. April an können Obdachlose und Flüchtlinge, die an Covid-19 erkrankt sind, in einem Hotel in der Frankfurter Innenstadt unterkommen. Für Drogenabhängige soll eine separate Lösung gefunden werden.

          1 Min.

          Die Stadt Frankfurt hat ein Gebäude gefunden, in dem Obdachlose und Flüchtlinge untergebracht werden können, die am Coronavirus erkrankt sind. Nach Angaben der Sprecherin des Sozialdezernats können die Betroffenen ab dem 1. April in einem Hotel in der Innenstadt unterkommen. Der Betreiber des Hotels möchte nicht namentlich genannt werden, betreut werden sollen die Bewohner vom Deutschen Roten Kreuz.

          „Die Zimmer haben eine Appartementstruktur mit Kochfeld und Duschmöglichkeiten, so dass dort eine Separierung gut möglich ist“, sagt die Sprecherin. Derzeit habe die Stadt vier dieser Appartements „gesichert“, es gebe die Möglichkeit, auf bis zu 55 Zimmer zu erweitern, in denen jeweils einer oder mehrere Menschen untergebracht werden könnten.

          „Es ist eine erste Möglichkeit, Menschen aus dem gesamten Hilfesystem zu separieren“, sagt die Sprecherin. Es sei jedoch geplant, für Obdachlose und Drogenabhängige andere, separate Lösungen zu finden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.