https://www.faz.net/-gzg-aclxp

Noch etwa 5800 aktive Fälle : Ein hessischer Kreis unter Regionen mit höchster Inzidenz

Wenn das Adam wüsste: Der Kreis Groß-Gerau mit Rüsselsheim ist die Region mit der vierthöchsten Inzidenz in Deutschland Bild: Frank Röth

In Hessen geht die zentrale Corona-Kennziffer minimal zurück. Zwei Kreise liegen nun unter der Inzidenzmarke fünf. Frankfurt bereitet die Ausgabe des digitalen Impfpasses von Montag an vor.

          3 Min.

          Dass der Autobauer Opel nun auch ein Impfzentrum auf seinem Betriebsgelände betreibt, ist an sich gut. Denn Hessen rangiert beim Impfen nach wie vor unter dem Durchschnitt der Bundesländer. Vor allem aber kann der Kreis Groß-Gerau mit dem Opel-Stammsitz Rüsselsheim einen Impf-Schub gebrauchen. Diese südhessische Region gehört zu den vier Kreisen in Deutschland mit der höchsten Corona-Inzidenz. Nur Schweinfurt, Unstrut-Hainich und Zweibrücken kommen nach Angaben des Robert Koch-Instituts auf höhere Werte. Auch insofern könnte Opel mehr Impfdosen als die zuletzt verfügbare überschaubare Menge gut gebrauchen. Die Stadt Frankfurt bereitet sich derweil auf die Ausstellung eines QR-Codes für Durchgeimpfte vor. Die Apotheken bitten mit Blick darauf um Geduld.

          Thorsten Winter
          Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.

          Auch auf der Corona-Landkarte des Hessischen Sozialministeriums sticht der Kreis Groß-Gerau heraus: als einzige rot leuchtende Region inmitten einer rapsgelben Landschaft. Rapsgelb steht für weniger als 35 binnen Wochenfrist verzeichnete neue Fälle unter 100.000 Einwohner – die Region um Rüsselsheim kommt auf mehr als 60. Hessische Tabellenführer im guten Sinne sind dagegen der Kreis Fulda, ehedem ein Hotspot, und der Vogelsberg. Beide weisen nun Werte unter fünf aus. Die Wetterau liegt dagegen nach einem Ausflug in die einstellige Liga wieder knapp über zehn.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Dynamofan in Dresden lässt sich zum Start der neuen Saison in einem Bus impfen.

          Sinkende Impfquote : Impfwillig, aber antriebslos

          Unter den Ungeimpften sind gar nicht so viele Verschwörungstheoretiker. Viele waren bisher nur zu lethargisch, um zum Arzt zu gehen. Sie sollen nun überzeugt werden.
          Lächel doch mal! – Menschen, die am Asperger-Syndrom leiden, hören diesen Satz mitunter häufiger von ihren Mitmenschen.

          Asperger-Syndrom : Mein Sohn, das Syndrom und ich

          Asperger-Autisten haben es oft nicht leicht, sich in unserer Welt zurechtzufinden. Wie erkennt man das Syndrom – bei seinen Kindern oder auch bei sich selbst? Ein Vater berichtet.