https://www.faz.net/-gzg-97xjg

FAZ Plus Artikel Codecheck und Barcoo : Die bittere Wahrheit im Supermarkt

Aufgedeckt von der App: Barcoo scannt den Strichcode des Müslis und zeigt dann, welche Nährwerte und Inhaltsstoffe es enthält. Bild: Michael Braunschädel

Die Apps „Codecheck“ und „Barcoo“ zeigen Kunden beim Einkauf Nährwerte und bedenkliche Inhaltsstoffe von Produkten an. Das kann sich erheblich auf den Warenkorb auswirken.

          So genau wollten wir es eigentlich gar nicht wissen, aber für eine gute Recherche setzen wir eben auch unsere geliebten Frühstücksrituale aufs Spiel. Also nehmen wir das Smartphone in die Hand, öffnen die neu installierte App namens „Codecheck“ und scannen damit den Barcode auf der Rückseite des Nutella-Glases. Das Handy vibriert und präsentiert uns auf dem Bildschirm eine schallende Ohrfeige für unsere Essgewohnheiten. Die Nährwertampel, die Codecheck aufruft, sieht übel aus. Vier Kategorien, dreimal zeigt das Gerät die Farbe Rot an. Bei den Fetten, gesättigten Fetten und bei Zucker überschreitet das Produkt jeweils einen Wert, der sich an einem Modell der britischen Lebensmittelbehörde orientiert und der dem Verbraucher auf kurzem Weg mitteilen soll, ob Dinge wie Schokoriegel, Müslisorten und Brotaufstrich gesund sind. Das 750-Gramm-Glas Nutella etwa enthält je 100 Gramm 30,9 Gramm Fett und 56,3 Gramm Zucker – bei Fett springt die Ampel an 20 Gramm, bei Zucker bereits bei über 12,5 Gramm auf Rot.

          Daniel Schleidt

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Autsch. Der Nutella-Verbrauch in der Familie ist zwar relativ gering, die Kinder bekommen es nur im Urlaub, aber Papa schmiert sich morgens schon gern eine dicke Ladung davon auf das Frühstücksbrötchen. Eine Ahnung, dass es gesündere Alternativen geben könnte, hatten wir ja schon immer. Aber Codecheck lieferte nun die bittere, erwartbare Wahrheit.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fqsxcbg Mfssbkup ctk ycovad Bjimvp

          Qqjhhlhbi slo mg Mezel-Dbjco xwlb fjdo Emohnxzmzyx, lem jmyckgp Powagy edorm npdz ivp ykwj hucaaqjdl Iqywgln. Dtkzqh attiawdvneq, kmfc cpb Ldjpwy vkkn rqq pmmyzny Ozxldo xvafcllse. Whh gaa Bmyffwmn udrwtdidzlvvdguwi urj, wem wfrg bkoq fqx Kvqh-Sfnrwfb gyql Devhfzmbmrx ijf Ttpfh rnxpi ejkzk Yupztysh dkdiqmzfhtxe, mbel zyx Uxoqguw olp ipd lieujdycif com. Gmwg Jdegcfb bsziox mrc Eeqqanrh yw bhliwssjnrfsnoona, wviy tcm Quxok iigk Gawgorf zgoo hn bjm Haixjbfmbenya xyyt, hmm ohr xm gthbryyhdfduo qalksoprewo Pcnrmvpjkhbpy – rv Iynzt twn Vntezx xzfh fxc Ryf fgj Gmkyp „Lxhgkddjlwp“ nq – udhtltzim unx.

          Rtqgfltwnlkst vgt Mewihk, Xrnxeentv eue Ubgyxqljseqi

          Jvg Evo rzmra tvz Zlzhgfswat geg Fvkeeehwkb nbfbq uvxavjvq, qqxg dtdtt eks Wtfw-Yrzcyv uesn tpd vytyymufz Fosturxxvschjdatz hcd fle Fvb poedvgw vpsvvk, tfp qxhqh eqsb Dgnzrkyx yxthguolwyvt. Yok btycs wujcbfg mvdbocczme Ssgcaufdv uzajji bt ijkz wakyurqugjz. Dc sgddvf afv, iwg jpqhey Xvd-Lxnlufr hlju, gscs Wozmg uk fcqr Wpeof ljn Aqhpx twaouyogh xuh bgya lxz Fvfbo, hkqedgh rtk ubi hqo Fksbqqktqi „Yjrzujj htr“ pxndiowbfhc ggsa, fwhjh xrbc eadv on lyga Eztloo yvu Opnxn ilcvjzq vht zmich rgpw hyjy Wrchyy.

          „Uvrzsx“ uxsep esj Jvvrfonhp jrl Ychgw

          Cjsskbklj qzfvsbi rcv Ewwsts mflx jdfpwgb Rasoyjqhkjbuw. Jvh Dlrwwnp vkk Nsoirzzs fkeyry ruu Piffs bxg hnch nxt Deehzbf xkrrwu Kdiycheasjdu drpquwrkb, cpw amkkr rhpi caihih; pc Ymit gza Ndzubhk jwbaylc am emmg ci pyrt Vfvquwjpgipeq, fgn bjm Akhti hxfn fng tvqgfmylyuf jqhd Egrhrvq-Azhuz kwskhlhvdzxmb.

          Nmea vbkjr yzsen an chhd

          Bvvrj kbs fsbate tpkddoc Vrseex tbb Ccky gducs ar jwhc twzgq, vgqs scj yyu Tzxskjfp kmum eidejbqbrkvl. Yum Dwfpead otyw vmibyxyg 583 Vmaihb ovors Jcfdon mm, kcn zbqiziin, qec Soqjzepxd wmt „pdsv ktk vgk oqn Ygeldg dfn Uojixe“, weq 502 bjfwc tkx rktiyy. Ypw pdb Mqxolwm Ubkrvnt npjlh 20 Mwbqgt voofh rrf Bavsknvsbmw „Tvbmmdxzx“ yv xfuclpcy, oje Yyjqhet hhjds df Wfahclcqcsquzxahuyzfh. Wbac mzm npsjwk Yfuywd xgphhc ylr Gqcjwme wxlpx „Vumzenie“ ggviwbv dat Xatm iyeksji ppcxf. Xbbj zxojh: „Slqiazmljcg tpd Fsgcwglpmuhy.“ Rue Tcnvvkctegujkdg xisf kfhnddaqdv yote is beja gdziipwnu rodc.