https://www.faz.net/-gzg-9rj3l

Nach Treffen mit Meuthen : Geschäftsführer der hessischen Filmförderung muss Posten räumen

  • Aktualisiert am

Nach Treffen mit Meuthen: Hans Joachim Mendig muss zurücktreten. Bild: Bergmann, Wonge

Hans Joachim Mendig ist nicht mehr Geschäftsführer der Hessen Film und Medien GmbH. Ein Foto mit dem AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen hatte für massive Entrüstung innerhalb der deutschen Filmbranche gesorgt.

          1 Min.

          Die Zusammenarbeit mit Hans Joachim Mendig als Geschäftsführer der Hessen Film und Medien GmbH ist beendet. Wie die hessische Kunstministerin Angela Dorn mitteilte, hat der Aufsichtsrat bei seiner außerordentlichen Sitzung dies einstimmig beschlossen.

          Grund für die Sitzung war die Ankündigung vieler Filmschaffender, nicht mehr mit der Hessen Film und Medien zusammenarbeiten zu wollen, die Rücktritte von Jury-Mitgliedern und einen möglichen Imageschaden für das Land und die Filmförderung zu sprechen.

          Seitdem über ein Instagram-Foto des AfD-Bundessprechers Jörg Meuthen ein Treffen Mendigs mit Meuthen und dem Frankfurter PR-Berater Moritz Hunzinger im Juli bekannt geworden war, hatten in den vergangenen Tagen zahlreiche Filmschaffende eine Erklärung, später den Rücktritt Mendigs gefordert.

          Dieser hat sich öffentlich nie zu dem Treffen geäußert. Gegenüber Dorn erklärte Mendig, das Treffen sei eine „private“ Angelegenheit gewesen. 

          Weitere Themen

          Wieder Straßensperren am Feldberg

          Schnee-Touristen : Wieder Straßensperren am Feldberg

          Um einen Besucheransturm zu vermeiden, werden abermals die Zufahrten zum Großen Feldberg am Wochenende gesperrt. Tagestouristen müssen sich andere Routen suchen.

          Wie das Essen für Astronauten entsteht Video-Seite öffnen

          Space Food : Wie das Essen für Astronauten entsteht

          Wenn der deutsche Astronaut Matthias Maurer Ende 2021 zur Internationalen Raumstation ISS aufbricht, ist seine Verpflegung schon dort. Zubereitet wird das Weltraumessen von einem Team des Luftfahrt-Caterers LSG. Und das ist eine besondere Herausforderung.

          Knöllchen gehen immer

          Falschparker in der Pandemie : Knöllchen gehen immer

          Weniger Verkehr in der Pandemie, das weckt bei einigen die Hoffnung auf freie Parkplätze – ein Irrtum. Hinzu kommt, dass mehr Lieferfahrzeuge unterwegs sind. Ausnahmeregelungen wegen der Pandemie wird es nicht geben.

          Topmeldungen

          Eine überwältigende Mehrheit der Republikaner im Senat steht hinter Donald Trump und hat gegen die Fortsetzung des Amtsenthebungsverfahren gegen ihn gestimmt.

          Verfahren gegen Trump : Fast alle Republikaner im Senat gegen Impeachment

          Nur fünf republikanische Senatoren stimmen mit den 50 Demokraten für den Fortgang des Amtsenthebungsverfahrens gegen den früheren amerikanischen Präsidenten. Die anderen halten es für verfassungswidrig. Damit wird eine Verurteilung extrem unwahrscheinlich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.