https://www.faz.net/-gzg-9qy3h

Frankfurter Café : Frau Gruber macht dicht

„Das war unser Wohnzimmer“: Die Rollos am Café Gruber im Frankfurter Westend bleiben unten - für immer. Bild: Wolfgang Eilmes

Das Café Gruber war in Frankfurt eine Institution. Schon Gisela Grubers Urgroßvater war Konditor. Sie hat den Betrieb fortgeführt. Doch jetzt geht es nicht mehr.

          4 Min.

          Frau Gruber steht, wo sie früher jeden Tag stand. Sie steht, wo sie Kuchen auf Teller befördert hat oder Kaffeetassen abgestellt. Jetzt ist da nichts. Die Theke der Konditorei im Frankfurter Westend ist weg. Das Café Gruber ist leer, keine Stühle, keine Tische, keine Kunden und kein Kuchen mehr.

          Gisela Gruber ist jahrelang in den Räumen an der Feuerbachstraße hin und her gelaufen, von der Backstube in den Verkaufsraum, von einem Tisch zum anderen. Jetzt steht die Vierundfünfzigjährige etwas verloren da. Sie verlagert ihr Gewicht von einem Bein aufs andere. Sie bewegt sich langsam, schaut sich vorsichtig um. An der Wand des Cafés blühen die Blumen auf der Tapete, rosé, weiß und hellgrün. An der hinteren Wand roher Backstein. Kabel ragen heraus, die Wandleuchter baumeln an den Kabeln. Schon Gisela Grubers Vater und ihr Großvater und dessen Vater waren Konditoren in Frankfurt. Die Café-Konditorei Gruber hat eine lange Geschichte. Die musste Gisela Gruber jetzt beenden. Weil sie krank ist. Am 25. Juni, einem Dienstag, hat sie zum letzten Mal die Rolläden des Cafés hochgezogen und die Torten in die Auslage gestellt. Am Mittwoch fing sie an, alles auszuräumen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.
          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.