https://www.faz.net/-gzg-ag302

Volker Bouffier : Laschets Fürsprecher

Seilschaft: Volker Bouffier empfängt Armin Laschet nach dem ersten TV-Triell um die Kanzlerschaft Ende August Bild: dpa

Der hessische Regierungschef Bouffier hat sich massiv für den Kanzlerkandidaten der Union eingesetzt. Darum steht auch für ihn am Sonntag viel auf dem Spiel.

          3 Min.

          Nach dem Triell im Fernsehstudio Berlin-Adlershof begibt Armin Laschet, der Kanzlerkandidat der Union, sich zu der Gruppe seiner Unterstützer. So entsteht ein Schlüsselbild des Bundestagswahlkampfes: Der in der Hitze der Schweinwerfer nass geschwitzte Politiker hält eine kurzen Moment erschöpft inne. Dann tritt er auf den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) zu und legt seinen Kopf an dessen Brust.

          Ewald Hetrodt
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Wiesbaden.

          Die Momentaufnahme verdichtet und veranschaulicht einen Zusammenhang, der erst beim Blick auf den Verlauf des ganzen bisherigen Jahres offen zutage tritt. Dass Bouffier seinen Parteifreund Laschet im dramatischen Ringen um die Kanzlerkandidatur gemeinsam mit dem CDU-Granden Wolfgang Schäuble gegen den CSU-Vorsitzenden Markus Söder durchdrückte, ist noch nicht lange her. Daran erinnern sich viele.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Für Hessen sind seit März mehr als 67.500 Impfdurchbrüche identifiziert worden.

          Impfdurchbrüche : Erkältungen und Corona-Infektionen

          In den Wartezimmern der Arztpraxen wird wieder gehustet. Die Patienten klagen über Atemwegsinfekte. Und dann sind da noch diejenigen, die trotz Impfung an Corona erkranken.