https://www.faz.net/-gzg-82olc

Zwei Feuerwehrleute verletzt : Mieter stirbt durch Wohnungsbrand in Bruchköbel

  • Aktualisiert am

Ein 54 Jahre alter Mann ist infolge eines Brandes in seiner Wohnung in Bruchköbel gestorben. Das siebenstöckige Haus wurde für die Löscharbeiten evakuiert, zwischenzeitlich wurden die mehr als 40 Bewohner in Zelten betreut.

          Ein Mieter ist beim Brand seiner Wohnung in Bruchköbel im Main-Kinzig-Kreis ums Leben gekommen. Die Wohnung in der obersten Etage des siebenstöckigen Mehrfamilienhauses habe in der Nacht zum Montag bereits in Flammen gestanden, als die Rettungskräfte eintrafen, berichtete die Polizei in Offenbach.

          Während der Löscharbeiten entdeckten sie den bewusstlosen Mann in der brennenden Wohnung. Versuche, den 54 Jahre alten Mann wiederzubeleben, blieben erfolglos. Zwei Feuerwehrleute wurden bei dem Einsatz verletzt.

          Das Haus wurde für die Löscharbeiten evakuiert, zwischenzeitlich wurden die mehr als 40 Bewohner in Zelten betreut. Nach gut drei Stunden konnten sie wieder zurück in ihre Wohnungen. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Die Brandursache war zunächst noch unklar.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Mini Cooper SE : Minimaler Stromschlag

          Mini schickt sich an, ein vollelektrisches Modell auf den Markt zu bringen. 200 Kilometer Reichweite für 32.500 Euro – da darf man maximal gespannt sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.