https://www.faz.net/-gzg-8haqc

Landesfest in Herborn : Ministerpräsident Bouffier eröffnet Hessentag

  • Aktualisiert am

Bis zum 29. Mai wird das Landesfest in Herborn stattfinden: die Herborner Altstadt Bild: dpa

Etwa 1000 Veranstaltungen sind zum 56. Hessentag in Herborn geplant. Am Freitagnachmittag hat Volker Bouffier das Landesfest eröffnet.

          1 Min.

          Der offizielle Startschuss für den 56. Hessentag in Herborn ist gefallen. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) eröffnete am Freitagnachmittag das Landesfest in der mittelhessischen Stadt. Der Hessentag sei eine Gelegenheit zur Begegnung, Information und Freude, sagte Bouffier vor zahlreichen Zuschauern auf dem Marktplatz.

          Noch bis zum 29. Mai stehen etwa 1000 Veranstaltungen, darunter Konzerte von bekannten Künstlern und Bands, auf dem Programm. Der Hessentag steht in diesem Jahr unter dem Motto „So bunt ist das Leben“ und soll auch das Thema Integration sowie das 70-jährige Bestehen des Landes Hessen in den Blick rücken.

          Der erste Hessentag wurde 1961 in Alsfeld im Vogelsbergkreis gefeiert. Gedacht war er als Integrationsfest für das noch junge Bundesland mit seinen vielen Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der erste Hessentag war noch überschaubar: Es gab 50 Veranstaltungen an drei Tagen - heute sind es etwa 1000 an zehn Tagen. In den Anfängen prägten Trachtentänze, Volksmusik, Sport und Ausstellungen das Fest. Heute hat es auch den Charakter eines Musikfestivals, Brauchtum gehört aber weiterhin dazu.

          Der Hessentag lockt jedes Jahr Hunderttausende Besucher an, es wurde auch schon die Millionenmarke geknackt, etwa 2007 in Butzbach mit 1,1 Millionen Gästen, 1,2 Millionen in Wetzlar (2012) oder 1,8 Millionen Besuchern in Kassel (2013). Zum letzten Landesfest 2015 in Hofgeismar kamen 750.000 Menschen.

          Weitere Themen

          Viel Arbeit für das hessische Corona-Kabinett

          Fragen bleiben offen : Viel Arbeit für das hessische Corona-Kabinett

          Lange debattierte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) mit den anderen Regierungschefs aus Bund und Ländern darüber, wie es im Kampf gegen die Pandemie weitergehen soll. Viele Fragen blieben offen. Der Lockdown wird verlängert.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.