https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/blitz-schlaegt-in-headset-ein-mitarbeiter-schwer-verletzt-14275774.html

Frankfurter Flughafen : Blitz schlägt in Headset ein: Mitarbeiter schwer verletzt

  • Aktualisiert am

Normalerweise dienen sie dem Arbeitsschutz, nun ist ein Blitz auf dem Frankfurter Flughafen in ein solches Gerät am Mann gefahren: Headset im Einsatz Bild: dpa

Der Mann stand auf dem Trittbrett eines Schleppfahrzeugs auf dem Frankfurter Flughafen, als ihn im Wortsinne der Schlag traf: Ein Blitz war in das Headset des Mitarbeiters gefahren und verletzte den Mann schwer.

          1 Min.

          Ein 44 Jahre alter Mann ist am Frankfurter Flughafen von einem Blitz getroffen und dabei schwer verletzt worden. Der Blitz traf am Dienstagabend das Headset des Flughafen-Mitarbeiters, wie die Polizei in Frankfurt am Mittwoch mitteilte. Der Mann stand auf dem Trittbrett eines Schleppfahrzeugs, das gerade eine Boeing 777 in Position brachte. Der Fahrer des Wagens blieb unverletzt.

          Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht. Während des Unwetters am Dienstagabend wurde aus Sicherheitsgründen kein Flugzeug be- und entladen. Das Gewitter brachte daher auch den Flugplan durcheinander: 20 Flugzeuge konnten nicht landen, 15 Flugzeuge konnten nicht starten und 47 weitere Flüge starteten verspätet erst nach 23 Uhr.

          Weitere Themen

          Endzeitlich konstruktiv

          Stefan Stoppok solo : Endzeitlich konstruktiv

          Sich selbst auf wechselnden Akustikgitarren begleitend, bewegt sich Stoppok mit seinen Songs sicher zwischen Blues, Folk und Rock - samt lakonischer Widerstandshaltung.

          Topmeldungen

          Wladimir Putin beim informellen GUS-Gipfel in Sankt Petersburg

          Wladimir Putin wird 70 : Ein einsamer Tag voller Arbeit

          Der Jubeltag des Präsidenten sollte ein ganz normaler Tag sein. Die Armeeführung ist bemüht, „zurückgeschlagene Angriffe“ und „vernichtete“ ukrainische Soldaten zu vermelden.
          Zuletzt beim Alten Fritz? In Berlin ging schon lange nichts mehr glatt.

          Fraktur : Die Qual der Wahl

          Müssen in Berlin wirklich noch einmal alle Parteien auf dem Stimmzettel stehen? Auch die Entscheidung zwischen Schlottern und Surfen fällt nicht leicht.
          Nio will mit seiner elektrischen Oberklasse-Limousine ET7 deutsche Kunden gewinnen.

          Nio, BYD & Co : Die Chinesen geben Gummi

          Mit massiven staatlichen Hilfen hat China seine Elektroauto-Hersteller groß gemacht. Jetzt wollen sie auch den deutschen Markt erobern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.