https://www.faz.net/-gzg-acw45

Inzidenz in Hessen gesunken : Bislang 55 Fälle der Delta-Variante in Frankfurt nachgewiesen

  • Aktualisiert am

Im Wettlauf: Derweil immer mehr Menschen in Hessen wenigstens eine erste Impfung erhalten haben, breitet sich auch hier die Delta-Variante des Coronavirus aus. Bild: dpa

Die Corona-Inzidenz in Hessen ist weiter gesunken. Der Wert liegt nun bei 10.7. Gleichwohl ist auch hier die Delta-Virusvariante angekommen. In Frankfurt etwa wurden seit Mitte April 55 Fälle nachgewiesen.

          1 Min.

          Seit Mitte April sind in der Stadt Frankfurt 55 Fälle der Delta-Virusvariante in der Corona-Pandemie nachgewiesen worden. 32 Betroffene seien mittlerweile genesen, teilte das Gesundheitsamt der Stadt am Samstag mit. „Wie nicht anders zu erwarten, breitet sich auch in Frankfurt am Main die sogenannte Delta-Variante von Sars-CoV-2 aus“, hieß es in einer Mitteilung. Erstmals dokumentiert werde die Variante seit der 16. Kalenderwoche, die am 19. April begann.

          Da in den vergangenen Wochen deutschlandweit und auch in Frankfurt mehr Proben spezifisch auf die Delta-Variante hin untersucht wurden, sei ein Teil des Anstiegs auf die vermehrten Untersuchungen zurückzuführen, teilte die Stadt mit. Nach einer Analyse des Robert-Koch-Instituts (RKI) für die erste Juniwoche hatte sich der Anteil der Delta-Variante in Deutschland innerhalb von nur einer Woche auf sechs Prozent fast verdoppelt. In den Wochen zuvor stagnierte diese Mutante bundesweit eher um die zwei Prozent.

          „Die Maskenpflicht in Schulen sollte angesichts der erhöhten Übertragbarkeit der Delta-Variante nur mit Zurückhaltung und nicht allgemein gelockert werden“, teilte der Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes, Peter Tinnemann, mit. Vorliegende Fälle zeigten, dass Masken, die konsequent im Unterricht getragen würden, eine deutliche Schutzwirkung hätten.

          Die Corona-Inzidenz ist derweil in Hessen auf 10,7 gesunken. Das geht aus Zahlen des RKI vom Samstag hervor (Stand 3.12 Uhr). Am Vortag hatte der Wert bei 11,4 gelegen. 176 Neuinfektionen wurden bis Samstagmorgen registriert. Zwei weitere Menschen sind mit oder an dem Virus gestorben. Damit erhöhte sich die Zahl der Toten im Bundesland auf 7464.

          Den höchsten Inzidenzwert im Bundesland hatte am Samstag weiter der Landkreis Groß-Gerau. Hier lag der Wert bei 30,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage. Am niedrigsten blieb die Inzidenz im Vogelsbergkreis mit einem Wert von 1,9.

          Auf den hessischen Intensivstationen wurden nach den Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) 112 Menschen wegen Covid-19 behandelt. 66 davon wurden beatmet (Stand: 8.19 Uhr).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Airbus der Lufthansa landet im November 2020 auf dem Berliner Flughafen Tegel.

          Klimaschutz : Rettet die Inlandsflüge

          Ein Verbot von Inlandsflügen, wie es zuletzt in Frankreich beschlossen wurde, ist der falsche Weg zum Klimaschutz. Es gibt andere, bessere Möglichkeiten.
          Wichtiger Wert: Wie viele Covid-Kranke auf  Intensivstationen liegen.

          Kennwerte der Corona-Pandemie : Neue Zahl, neues Glück?

          Die Zahl der Neuinfektionen bestimmte in den vergangenen Monaten den Alltag. Damit soll nun Schluss sein. Doch die neuen Pläne der Regierung gehen Wissenschaftlern nicht weit genug – denn Entscheidendes wurde in Deutschland versäumt.
          Am 18. Juni in Teheran: Ebrahim Raissi winkt den Medien zu, nachdem er seine Stimme in einem Wahllokal abgegeben hat. Die Wahl gewann er.

          Irans neuer Präsident : Schlächter und Schneeflocke

          Nächste Woche tritt Ebrahim Raissi sein Amt als iranischer Präsident an. Mit ihm zerbricht der Mythos vom reformfähigen Regime. Weiß der Westen, mit wem er es zu tun bekommt? Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.