https://www.faz.net/-gzg-9fe8g

Heiligsprechung in Rom : Limburgs Bischof hält Dankgottesdienst mit Tebartz-van Elst

  • Aktualisiert am

Skandalträchtig: der frühere Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst Bild: dpa

Zur Heiligsprechung der Ordensschwester Katharina Kaspar will der Limburger Bischof einen Dankgottesdienst in Rom halten. Mit dabei ist der skandalträchtige Vorgänger Tebartz-van Elst.

          Der Limburger Bischof Georg Bätzing wird zusammen mit seinem Amtsvorgänger Franz-Peter Tebartz-van Elst am Montag einen Dankgottesdienst in Rom halten. Anlass ist die Heiligsprechung der Ordensschwester Katharina Kasper am Sonntag. Dies bestätigte Bistumssprecher Stephan Schnelle am Freitag auf Anfrage. Es wird laut Schnelle das erste Mal sein, dass Bätzing und sein Vorgänger zusammen einen Gottesdienst leiten.

          Franz-Peter Tebartz-van Elst war 2014 als Bischof von Limburg nach einem Skandal um seinen 31 Millionen Euro teuren Dienst- und Wohnsitz zurückgetreten. Seit März 2015 arbeitet er im Vatikan, Georg Bätzing ist seit September 2016 Bischof von Limburg. Nach Angaben des Bistums hatte Tebartz-van Elst den Antrag auf Eröffnung des Heiligsprechungsverfahrens gestellt.

          Papst Franziskus will Katharina (1820-1898), Gründerin der Ordensgemeinschaft Dernbacher Schwestern im Westerwald, am Sonntag (14. Oktober) auf dem Petersplatz in den Stand der Heiligen erheben. Sie wird die erste Heilige aus dem Bereich des Bistums Limburg sein. Etwa 1500 Pilger aus dem Bistum Limburg, das sich auf hessisches und rheinland-pfälzisches Gebiet erstreckt, wollen die Heiligsprechung mitfeiern.

          Weitere Themen

          Gift im Herzen

          „Othello“ in Darmstadt : Gift im Herzen

          Dieses Drama kann man nicht nur als einen Text über Rassismus lesen: Am Staatstheater Darmstadt geht es in Shakespeares „Othello“ um den Kampf zwischen Gut und Böse.

          Topmeldungen

          2007 sitzt Kanzlerin Angela Merkel von dem Eqi Gletscher in Dänemark – heute ist der Klimawandel eine ihrer größten Herausforderungen. (Archivbild)

          Klimapolitik der CDU : Die größte Baustelle der Merkel-Ära

          Die CDU will endlich den gordischen Klima-Knoten durchschlagen. Es wäre aber schon viel gewonnen, wenn der Preis auf Kohlendioxid nicht so endet wie die Energiewende.

          Brexit-Treffen : Johnson blitzt bei Juncker ab

          Der britische Premierminister Johnson hatte Zuversicht verbreitet, doch seine Gespräche mit Kommissionschef Juncker blieben ohne konkretes Ergebnis. Das erste Treffen zwischen den beiden Politikern findet ein kurioses Ende.
          Samstagabend in Lampedusa: 82 Gerettete wurden an Land gebracht

          Italien und die Seenotrettung : Vorübergehend berechenbar

          Die neue Regierung in Italien dreht im Streit über private Seenotretter bei. Doch das Grundproblem des Dubliner Übereinkommens bleibt bestehen. Regierungschef Conte verlangt Reformen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.