https://www.faz.net/-gzg-agptx

BioNTech-Paar Türeci und Sahin : Wenn Wissenschaftler unfreiwillig zu Weltrettern werden

Power-Paar: Ugur Sahin und Özlem Türeci Bild: dpa

Die Begründer von BioNTech, Ugur Sahin und Özlem Türeci, sind mittlerweile berühmt. Doch sie suchen das Rampenlicht nicht. Bei einem Auftritt in Frankfurt erzählen sie trotzdem auch Privates.

          3 Min.

          Es kommt selten vor, dass Wissenschaftler wie Helden empfangen werden. Ugur Sahin und Özlem Türeci, die mit ihrer Firma BioNTech den ersten und bislang wirksamsten Impfstoff gegen das Coronavirus schufen, sind im Literaturhaus Frankfurt auf ein dankbares Publikum getroffen. Ein Ehepaar, das das Rampenlicht nicht sucht, aber seine herausragende Rolle in dieser Pandemie akzeptiert hat. Wie Bilbo Beutlin aus „Herr der Ringe“ fühle er sich manchmal, gesteht Sahin, der sich viel lieber ganz der „schönen Wissenschaft“ widmen würde, aber nun zusammen mit seiner Frau zu unfreiwilligen Weltenrettern erkoren wurde.

          Monika Ganster
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Alles begann im Januar 2020 mit einem Artikel in der Fachzeitschrift Lancet über einen Virusausbruch in der chinesischen Stadt Wuhan, der Sahin so beschäftigte, dass er „ein bisschen zu rechnen“ begann. Seine Ergebnisse waren beunruhigend. Seine Frau erinnert sich, dass er sie beim Frühstück „wie immer in seiner analytisch-mathematischen Art“ von der realen Gefahr eine Pandemie überzeugt hätte, neu sei allerdings sein alarmierter Ton gewesen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.
          Der Rückbau schreitet unaufhaltsam voran: Sprengung der Kühltürme des Atomkraftwerks Philippsburg.

          Energiewende : Die Zweifel am Atomausstieg wachsen

          Ist der Klimawandel riskanter als die Kernkraft? Ein Mitglied der Kommission zum Atomausstieg hat jetzt Zweifel an der Entscheidung von damals. Doch keine der möglichen Regierungsparteien möchte den Ausstieg rückgängig machen.