https://www.faz.net/-gzg-9q2ch

Schimmelbefall der Goethe-Höfe : Frankfurter Volksbühne muss Eröffnung verschieben

Ein Schauspieler der Fliegenden Volksbühne Frankfurt steht auf dem Stoltze-Brunnen und spricht zu den Besuchern des Hühnermarkts im Jahr 2018. Bild: dpa

Die Frankfurter Volksbühne kann im September nicht eröffnen. Grund ist der Schimmelbefall im Gebäude. Der Kartenvorverkauf für die Vorstellungen ist eingestellt.

          Die Frankfurter Volksbühne muss ihre geplante Eröffnung am 19. September auf unbestimmte Zeit verschieben. Der Umbau des Cantate-Saals neben dem Goethe-Museum und dem neuen Romantik-Museum verzögert sich: Grund ist ein Schimmelbefall im Untergeschoss. Ein funktionierender Theaterbetrieb schon im September sei nicht zu gewährleisten, so der Theaterleiter Michael Quast.

          Eva-Maria Magel

          Kulturredakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Der Schauspieler hatte mit seiner „Fliegenden Volksbühne“, die seit 2008 an verschiedenen Orten spielt, zu Spielzeitbeginn endlich eine eigene Spielstätte am Großen Hirschgraben eröffnen wollen. Geplant war Goethes „Reineke Fuchs“. Nun muss der Vorverkauf für alle Vorstellungen bis Jahresende eingestellt werden, bis die Volksbühne mit der städtischen Wohnbaugesellschaft ABG, die das Projekt   „Goethe-Höfe“  verantwortet, einen definitiven Eröffnungstermin vereinbaren kann. Beide Seiten seien um eine schnelle Lösung bemüht.  Schon den früheren Cantate-Saal, einst Sitz des Frankfurter Volkstheaters von Liesl Christ, hatte Quast mit seinem Ensemble genutzt, bevor er durch den Umbau wieder ohne feste Spielstätte war.

          Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, über weiter Programmänderungen will das Theater baldmöglichst informieren. „Wir haben noch keine Landeerlaubnis erhalten“, so Quast scherzhaft: Die Fliegende Volksbühne müsse eine Warteschleife über dem Großen Hirschgraben drehen. 

          Weitere Themen

          „100 Millionen neue Bäume“

          Hessischer Wald : „100 Millionen neue Bäume“

          Durch Hitze und Wassermangel sterben so viele Bäume ab, wie wohl nie zuvor. Mit Neupflanzungen und viel Geld will das Land Hessen dagegenhalten. Der SPD reicht das nicht.

          Ärger um Rebic, Wirbel um Dost

          Eintracht Frankfurt : Ärger um Rebic, Wirbel um Dost

          Ante Rebic lässt es bei der 0:1-Niederlage im Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg an fast allem mangeln. Eintracht-Sportvorstand Bobic stellt den Abbruch der Transfergespräche mit Lissabon in Aussicht.

          Topmeldungen

          Immer mehr, immer größer, immer schneller: Autos auf den Straßen von Berlin.

          Wandel der Mobilität : Augen auf vorm Autokauf!

          Ob Auto, Bahn oder Fahrrad – Mobilität ist individuell und abhängig von Bedürfnissen und Lebensumständen. Doch jeder sollte bereit sein, sich zu hinterfragen.

          Größte Computerspiele-Messe : Das sind die Kracher der Gamescom

          In Köln läuft noch bis heute ein kunterbuntes Festival – die Gamescom: Was ist dort neu? Welche Bedeutung spielt die Cloud? Und: Warum begeistern dystopische Spiele und Außenseiterrollen die Gamer? Das und mehr im neuen Digitec-Podcast.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.