https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/bauer-kritisiert-geringe-wertschaetzung-gegenueber-dem-beruf-16516065.html

Taunus-Landwirt im Interview : „Pferdemist ist auch nicht recht“

Mehr Dialog mit der Stadtbevölkerung: Landwirt Stefan Wagner will über seinen Beruf aufklären. Bild: Rainer Wohlfahrt

Haben Städter den Bezug zu Erzeugern von Lebensmitteln verloren? Landwirt Stefan Wagner aus Bad Homburg über schimpfende Spaziergänger, GPS auf dem Acker, Glyphosat und Bauernproteste.

          2 Min.

          Wann sind Sie zuletzt bei der Arbeit beschimpft worden?

          Thorsten Winter
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für Mittelhessen und die Wetterau.

          Erst vor einigen Tagen. Ich war auf einem Feldweg unterwegs und traf auf Spaziergänger.

          Also auf einem betonierten Wirtschaftsweg.

          Ja, genau. Von Acker zu Acker. Und die Spaziergänger haben mir nahegelegt, mit meinem großen Traktor den befestigten Weg zu verlassen und um sie herum zu fahren. Durch den Matsch, mit meinem schweren Gerät.

          Den Spaziergängern war also nicht bewusst, dass der Betonweg für Bauern wie Sie angelegt worden ist und nicht für Jogger oder Spaziergänger?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.
          Mao etablierte ein System geheimer „interner Referenzmedien“, das dem Regime bis heute Informationen liefert.

          Geheimberichte Chinas : Pekings Informanten und die Folgen der Zensur

          Über interne Kanäle lässt Peking sich über die Lage im Land wie Ausland informieren. Der Sinologe Daniel Leese hat historische Geheimberichte analysiert – und untersucht, wie das Regime selbst den Informationsfluss stoppt.