https://www.faz.net/-gzg-872mn

Bad Vilbel : Tresordiebe mit Golfschläger vertrieben

  • Aktualisiert am

In die Flucht geschlagen: Eine Unternehmer, mit Golfschläger ausgerüstet, vertrieb mit einem gezielten Schwung Diebe, die seinen Tresor entwenden wollten. (Symbolbild) Bild: Rüchel, Dieter

Zwei Tresordiebe wollten den Panzerschrank eines Unternehmers klauen. Doch die Antwort des Firmenchefs war resolut. Er schnappte sich seinen Golfschläger und schlug zu.

          1 Min.

          Mit einem Golfschläger hat ein Mann in Bad Vilbel einen mutmaßlichen Tresordieb in die Flucht geschlagen. Der Unbekannte hatte gemeinsam mit einem Komplizen bei dem Unternehmer einen Panzerschrank aus der Wand gebrochen und war damit davongelaufen.

          Der resolute Firmenchef nahm die Verfolgung auf und versetzte dem Ganoven einen präzisen Schlag auf den Rücken, wie die Polizei in Friedberg am Montag mitteilte. Derart getroffen, ließ der Dieb den Safe fallen und rannte mit seinem Komplizen davon. Von den beiden fehlte zunächst jede Spur.

          Weitere Themen

          Muss das so aussehen?

          FAZ Plus Artikel: Stadtplanung : Muss das so aussehen?

          Der Stadtplaner Jan Knikker kommt aus Bad Soden und arbeitet in einem Architektenbüro in Holland. Er wirbt für die „kompakte Stadt“, sprich: mit möglichst viel Grün in die Höhe bauen. In Frankfurt sei kein Leben, wenn im Bankenviertel die Büros schließen, findet er.

          Topmeldungen

          Der Westen misstraut den Chinesen. Besonders groß ist die Angst bei der Einführung des 5G-Mobilfunkstandards.

          Spionage-Vorwurf gegen Huawei : Misstrauen ist gut

          Innenpolitiker haben Angst davor, dass die Chinesen den Mobilfunk ausspionieren. Manches spricht dafür, dass sie das gar nicht tun. Macht das einen Unterschied?

          Klimapaket : Weg frei für billigere Bahntickets

          CO2-Preis und Pendlerpauschale sollen steigen. Dafür werden Bahnfahrten günstiger. Die Bundesregierung und die Bundesländer haben sich jetzt doch weitgehend auf einen Kompromiss beim Klimapaket verständigt.
          Widerstand gegen das Staatsbürgerschaftsgesetz: Ein Bus brennt auf einer Straße in Neu-Delhi.

          Proteste gegen neues Gesetz : Unruhen in Indien weiten sich aus

          In Brand gesteckte Fahrzeuge, ein von der Polizei gestürmter Campus, Dutzende Verletzte: Der Widerstand gegen das Staatsbürgergesetz wächst. Haben sich Ministerpräsident Narendra Modi und sein Innenminister Amit Shah verkalkuliert?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.