https://www.faz.net/-gzg-a131i

Bad Soden : Unbeteiligte Frau bei illegalem Autorennen leicht verletzt

  • Aktualisiert am

Illegales Autorennen: Die Unfallverursacher sind der Polizei noch nicht bekannt (Symbolbild). Bild: dpa

In der Nacht zu Sonntag ist eine unbeteiligte Frau bei einem illegalen Autorennen in Bad Soden am Taunus leicht verletzt worden. Die Unfallverursacher sind bislang flüchtig.

          1 Min.

          Bei einem illegalen Autorennen in der Nacht zu Sonntag ist eine unbeteiligte Autofahrerin leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, flüchteten die mutmaßlichen Unfallverursacher.

          Demnach meldeten mehrere Zeugen am frühen Sonntagmorgen ein illegales Autorennen in Bad Soden. An einer Kreuzung kollidierte eines der Fahrzeuge mit dem Auto der Vierundvierzigjährigen. Ihr Auto krachte durch die Wucht des Aufpralls in ein Schaufenster. Das Auto des mutmaßlichen Unfallverursachers prallte gegen eine Straßenlaterne. Der Fahrer flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Der zweite Fahrer des Autorennens fuhr laut Polizei mit seinem Fahrzeug weiter, „ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern“.

          Die 44 Jahre alte Frau wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto des mutmaßlichen Unfallverursachers wurde sichergestellt, auch das zweite Fahrzeug fand die Polizei kurze Zeit später. Laut Polizei entstand ein Schaden in Höhe von 21.500 Euro. Die Suche nach den Autofahrern dauerte am Sonntag noch an.

          Weitere Themen

          Von Goethe bis Ebbel Video-Seite öffnen

          Quiz zu 75 Jahre Hessen : Von Goethe bis Ebbel

          Die Hessen haben ein Lieblingsgetränk, ihr Bundesland hat eine geographische Mitte und große Namen spielen eine Rolle und das Land hat Nachbarn. Ein Quiz zum 75. Jahrestag der Gründung des Bundeslands in Deutschlands Mitte.

          Topmeldungen

          Susanna Ceccardi, wird von Salvini „la leonessa“, die Löwin genannt. Sie geht in der Toskana als Lega-Kandidatin ins Rennen.

          Regionalwahlen in Italien : Fällt die rote Toskana?

          Im Frühjahr war Italiens Rechte noch an einer sozialdemokratischen Bastion gescheitert. In der Toskana könnte sie triumphieren. Der ehemalige Ministerpräsident Matteo Renzi warnt: „Die roten Festungen gibt es nicht mehr.“
          In jungen Jahren legen Kinder ihr Taschengeld gerne in Eis an. Später ist Eis für Erwachsene immer noch eine Verführung, spielt aber eher eine Nebenrolle in der Geldanlage.

          Wirtschaftsbildung an Schulen : Altersvorsorge? Ganz weit weg!

          Die Rente ist ganz und gar nicht mehr sicher. Deswegen raten alle zur privaten Vorsorge über die lange Strecke. Wenn Kinder und Jugendliche aber nicht an dieses Thema herangeführt werden, dann wird das nichts.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.