https://www.faz.net/-gzg-7igr0

Baby geboren : Frankfurter Gorilla-Familie wächst

  • Aktualisiert am

Wird nicht hergegeben: Mutter Shira mit ihrem Nachwuchs. Bild: dpa

Die Gorilla-Familie im Frankfurter Zoo hat Zuwachs bekommen. Am vergangenen Samstag habe das neun Jahre alte Weibchen „Shira“ ihr erstes Jungtier zur Welt gebracht.

          1 Min.

          Die Gorilla-Familie im Frankfurter Zoo hat Zuwachs bekommen. Am vergangenen Samstag habe das neun Jahre alte Weibchen „Shira“ ihr erstes Jungtier zur Welt gebracht, teilte der Zoo am Dienstag mit. „Das Geschlecht des kleinen Gorillas ist noch nicht bekannt“, sagte Zoodirektor Manfred Niekisch. „Das Baby wirkt aber gesund und fit, und auch die Mutter-Kind-Bindung scheint sich positiv zu entwickeln.“ Mehr lasse sich noch nicht sagen, denn „Shira“ gebe ihren Nachwuchs so schnell nicht aus der Hand, eine genauere Untersuchung sei deshalb nicht möglich.

          „Shira“ war 2011 aus Stuttgart nach Frankfurt gekommen. Sie findet sich nach Angaben des Zoos schnell in ihre Mutterrolle und trägt ihr Junges eng am Körper. Vater „Viatu“, der 14 Jahre alte Chef der Frankfurter Gorilla-Familie, sitze häufig in der Nähe und mache einen stolzen Eindruck. Das Neugeborene ist sein drittes Junges, seit er nach Frankfurt kam. Die Gorilla-Familie hat nun acht Mitglieder.

          Nachwuchs gibt es auch bei den Bonobos und den Drill-Affen gleich nebenan im Menschenaffen-Haus „Borgori-Wald“. Als Vater des ersten Babys der siebenjährigen „Kumari“, dessen Geschlecht ebenfalls noch nicht bekannt ist, kommen „Chepo“ und „Ricardo“ infrage. „Sobald das Jungtier etwas unabhängiger von seiner Mutter ist, machen wir einen Vaterschaftstest“, sagte Zoodirektor Niekisch. Bonobo-Baby „Tikala“ ist schon ein wenig älter. Sie wurde am 20. April geboren.

          Weitere Themen

          Verwaltungsgericht kippt Ausgangssperre

          Mainz : Verwaltungsgericht kippt Ausgangssperre

          Das Gericht bewertet nächtliche Ausgehverbote in Mainz als schweren Eingriff in Grundrechte. Die Stadt erwägt, gegen das Urteil Beschwerde einzulegen.

          Deutsche Bank schließt neun Filialen in Hessen

          Sparkurs : Deutsche Bank schließt neun Filialen in Hessen

          Die Deutsche Bank hat eine Liste von rund 100 Filialen veröffentlicht, die sie schließen möchte. Damit will das Kreditinstitut Kosten sparen. Auch neuen Standorte in Frankfurt sind betroffen.

          Topmeldungen

          Militärparade 2019 in Peking

          Rivalität mit Amerika : Chinas militärische Aufholjagd

          China investiert massiv in seine Streitkräfte. Es will Amerika militärisch ein- oder sogar überholen. In einigen Gebieten ist das schon gelungen. Das militärische Gleichgewicht in Asien beginnt sich zu verschieben.
          Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet

          K-Frage der Union : Führende CDU-Politiker werben für Laschet

          Besonders deutlich stellt sich Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hinter den CDU-Vorsitzenden. Inzwischen ist in der Partei allerdings zu hören, es werde „eng“ für Laschet. Eine Entscheidung am Samstag wird für möglich gehalten.
          Sensitivitätslücke? Eine Helferin hält einen Teststab in einem Testzentrum in Hannover

          Zu hohe Erwartungen : Die Enttäuschung mit den Schnelltests

          Schnelltests haben die Erwartungen vieler Bürger und Politiker enttäuscht. Die Tests haben falsche Sicherheit verbreitet. Fachleute kritisieren die „Sensititivitätslücke“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.